Gimbter Spenden-Flohmarkt für onkologische Ambulanz
Wenn schon Chemo, dann gemütlich

Gimbte -

Sie beide kennen die onkologische Ambulanz des Grevener Krankenhauses aus eigener Erfahrung als Krebspatientinnen. Deshalb haben Annette Seier und Silvia Albertmann aus Gimbte ein Spendenprojekt ins Leben gerufen. Ziel ist es, der Onkologie eine Anschaffung zu ermöglichen, die aus dem regulären Budget kaum zu stemmen ist: ein Behandlungssessel.

Donnerstag, 08.08.2019, 23:54 Uhr aktualisiert: 09.08.2019, 00:00 Uhr
Annette Seier (links) und Silvia Albertmann veranstalten einen Spenden-Flohmarkt, dessen Erlös für die Anschaffung eines Behandlungssessels verwendet werden soll.
Annette Seier (links) und Silvia Albertmann veranstalten einen Spenden-Flohmarkt, dessen Erlös für die Anschaffung eines Behandlungssessels verwendet werden soll. Foto: Oliver Hengst

Die jetzt genutzten Stühle, in denen Patienten ihre Chemotherapie erhalten, sind zweckmäßig, aber nicht wirklich bequem. „Man sitzt da teilweise vier bis sechs Stunden drin“, sagt Silvia Albertmann. Mit der Spendenaktion möchten die beiden Gimbter Frauen den Kauf eines bequemen Behandlungssessels möglich machen, der elektrisch verstellbar ist. Dies ermöglicht es den mitunter geschwächten Patienten, den Stuhl eigenständig in eine bequeme Lage zu bringen, während die Chemotherapie-Flüssigkeit durch ihre Adern rinnt.

Mit den aktuell genutzten Stühlen (ähnlich einem Sonnenstuhl) ist dies nur schwer möglich. Ein Exemplar eines Behandlungssessels (Kosten: 2500 Euro) gibt es bereits (durch eine andere Spendenaktion finanziert), nun soll ein weiterer folgen. „Wir kriegen den auf jeden Fall zusammen“, sagt Annette Seier. Was sie so sicher macht ist unter anderm die Unterstützung durch die örtliche Caritas, deren Aktive zugesagt haben, einen Teil der jährlichen Haussammlung in Gimbte in diesem Jahr für das Projekt zur Verfügung zu stellen. Weiteres Geld soll ein Flohmarkt einbringen, bei dem wertiger Trödel angeboten wird: am 17. und 18. August (das Gimbter Kunsthandwerkermarkt-Wochenende) von 11 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz der Dorfstraße 41 (ehemals Wassmann). Ihr Motto „Wenn schon Chemo – dann gemütlich“ ziert auch die Flyer, die die Frauen entworfen haben.

Im Angebot sind unter anderem Dekoartikel, Halbedelsteine, Spiele und Haushaltswaren. Nicht verkaufte Artikel werden an das Tierheim Münster weitergegeben, das sie dann veräußert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6835453?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker