„Sun and lightning show“ bei Rickermann
Weit zurück zum Rock’n’Roll

Reckenfeld -

Liebhabern feinsten Rock’n’Roll im Geiste der späten 1950er Jahre wurde am Samstag wieder ein unvergessliches Tanz- und Musikerlebnis bei Rickermanns präsentiert.

Sonntag, 11.08.2019, 16:28 Uhr aktualisiert: 11.08.2019, 16:30 Uhr
Die Musiker präsentierten am Samstag wieder ein unvergessliches Tanz- und Musikerlebnis bei Rickermanns.
Die Musiker präsentierten am Samstag wieder ein unvergessliches Tanz- und Musikerlebnis bei Rickermanns. Foto: axe

Carsten Hepcat Fritzsche als Organisator hat den Liebhabern feinsten Rock’n’Roll im Geiste der späten 1950er Jahre am Samstag wieder ein unvergessliches Tanz- und Musikerlebnis bei Rickermanns präsentiert. Zuerst einmal startete es mit einem bestens besuchten Tanzkurs, und danach eröffnete DJ „Mr. Rock’n’Roll“ aus Berlin mit seiner bestens sortierten Vinyl-Sammlung die musikalische Zeitreise.

Als dann die „Sun and lightning show“ mit Ike Stoye, Randy Rich, Johnny Legsome, Axel „Cherry Casino“ Praefcke, Michael „Humpty“ Kirscht und Rockin’ Piano Sam startete, war das Vergnügen der vielen Besucher einfach komplett. Diese sympathischen Musiker hatten sich vor einiger Zeit in den legendären Sun Studios in Memphis getroffen, um mit alten Recken zu spielen. Die Ausbeute dieser Session wurde dann in den Lightning Studios in Berlin ganz analog aufgenommen, und dadurch erhielten die Songs eine ganz der damaligen Zeit nachempfundene Klangfarbe.

Natürlich spielte die Band an diesem Abend viele dieser authentisch klingenden Songs. Dabei wechselten sie Instrumente und Rollen, so dass jeder Musiker als „Frontmann“ seine individuellen Qualitäten einbringen konnte. Axel „Cherry Casino“ Praefcke startete mit „Blue day tomorrow“ und „You better believe it“ und bei solch spritzige Songs zog er alle Besucher in seinen Bann. Aber auch für langsame Balladen wie „Lonely heart“ war genügend Raum im facettenreichen Repertoire dieser Band.

Dann übernahm Michael „Humpty“ Kirscht die Führung, zeigte sich als versierter Interpret kultiger Titel wie „Money, Money, Money“ und „Gimme a nickel“ . Bei der „Sun and lightning show“ huldigten die Musiker mit Esprit und Leidenschaft ihren Idolen, und das Publikum war von solch hochwertigem Spiel natürlich ganz begeistert. Da spielten Musiker, die sich aus Liebe zu dieser Musikrichtung zusammengefunden haben und dies mit ganzer Energie dann auf die Bühne bringen.

Wenn der für seine Rockabilly-Lessons bekannte Randy Rich Songs wie „Green Back Dollar“ und „This ole heart of mine“ anstimmte, brachte er seine ganze Virtuosität und Spielfreude ein. Mit Ike Stoye am Saxophon und Michael „Humpty“ Kirscht am Kontrabass sowie Rockin’ Piano Sam am genau passend „leicht verstimmten“ Klavier gab es den instrumentalen Grund, auf dem sich die Stimmen dann bestens entfalten konnten. Hier erlebte man Musiker, deren Dialog einfach funktionierte, bei dem jeder sich einbringen konnte. Da brauchte man nicht in den „Elvis Club Berlin“ zu fahren, in dem diese Musiker schon für Furore gesorgt haben.

Die Vinyl-Scheibe dieser Formation mit ihren zwölf Songs wird nach diesem Abend sicherlich in so mancher heimischen Sammlung ihren festen Platz gefunden haben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6841621?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker