Benefizkonzert mit Patrick Stanke in privatem Rahmen
Wohnzimmer wird zum Konzertsaal

Reckenfeld -

Einen Musicalstar hautnah erleben, das konnten die Gäste bei einem Wohnzimmer-Auftritt in Reckenfeld. Patrick Stanke gab ein über zweistündiges Benefizkonzert im Wohnzimmer von Judith Löchter.

Samstag, 31.08.2019, 08:22 Uhr aktualisiert: 03.09.2019, 16:50 Uhr
Gäste und Gastgeber hatten einen tollen Abend, unten rechts neben Stanke die Gastgeberin Judith Löchter.
Gäste und Gastgeber hatten einen tollen Abend, unten rechts neben Stanke die Gastgeberin Judith Löchter.

Der Auftritt ist für den bekannten Musicalsänger eine Herzensangelegenheit. „In Wuppertal, meiner Heimatstadt, leben viel zu viele Kinder unterhalb der Armutsgrenze. Mit meinem Benefizkonzert will ich den Kindern und meiner Stadt helfen.“

Normalerweise gibt er nur ein Benefizkonzert im Jahr. Doch als Judith Löchter anfragte, sagte er zu. Der Erlös aus diesem Auftritt geht 1:1 an das Hilfsprojekt Kindertal in Wuppertal.

Den Sänger, der vielen Besuchern der Freilichtbühne Tecklenburg bekannt sein dürfte, ersteigerte im vergangenen Jahr eine Fan-gruppe, zu der auch die Apothekerin Judith Löchter gehört. „Sein Auftritt hier im Wohnzimmer hat uns allen gut gefallen, und so habe ich ihn gefragt, ob er noch einmal zu uns kommt.“ Offen-sichtlich fühlte sich der Sänger in Reckenfeld wohl und so kamen erneut gut 30 Gäste in den Genuss, ihn mal anders zu erleben als auf der großen Bühne.

„Ich habe mein Helferlein mit Namen iPad mitgebracht“, zeigte er sich gut gelaunt und legte gleich los. Doch nicht nur Musicalmelodien aus „Les Miserables“ wie „Mein Herz ruft nach Dir“ oder „Das ist die Stunde“ aus „Jekyll und Hyde gab der Sänger zum Besten. Seine Vielseitigkeit zeigte er mit Chansons, einem Ohrwurm von Ed Sheeran oder auch „Abenteuerland“ von Pur. Die Stimmung war sehr locker, sehr privat. Patrick Stanke zeigt sich von seiner humorvollen und unterhaltsamen Seite. Mit Melodien vom „Helferlein“ experimentierte er in anderen Tonla-gen, gab Erklärungen zu Stimmlagen und ging auf die Gäste ein. So etwas gibt es eben nur bei einem Wohnzimmerkonzert. Alle Gäste hatten Spaß. Kein Wunder, erlebten sie doch einen unvergesslichen Musikgenuss. Den schweißtreibenden Einsatz des Musikers belohnten die Gäste mit Spenden für das Wuppertaler Hilfsprojekt Kindertal.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6886992?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker