Offener Treff der Caritas für Eltern mit Kindern
„Café Kinderwagen“ montags

Greven -

Das „Café Kinderwagen“ für Eltern mit Kindern bis zum ersten Geburtstag und Schwangere hat einen neuen wöchentlichen Termin. Das offene Angebot des Caritasverbands Emsdetten-Greven in Kooperation mit dem Jugendamt findet ab sofort montags statt.

Dienstag, 03.09.2019, 20:45 Uhr aktualisiert: 03.09.2019, 20:50 Uhr
Die Kinder Miran, Amy Hotaru, Annica Yuna, Liana Amira und Mila (von links) im „Café Kinderwagen“ der Caritas mit ihren Müttern sowie der Familienhebamme Melanie Tetenborg (3.von rechts) und Ehrenamts-Fee Roswitha Rosenbrock (3. von links).
Die Kinder Miran, Amy Hotaru, Annica Yuna, Liana Amira und Mila (von links) im „Café Kinderwagen“ der Caritas mit ihren Müttern sowie der Familienhebamme Melanie Tetenborg (3.von rechts) und Ehrenamts-Fee Roswitha Rosenbrock (3. von links). Foto: Alfred Riese

Unverändert von 9.30 bis 11 Uhr lädt die Familienhebamme Melanie Tetenborg in der Karderie des Kulturzentrums GBS (Veranstaltungsraum), Friedrich-Ebert-Straße, zum Verweilen, Wohlfühlen, Plaudern, Austauschen und Fragen stellen ein.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. In entspannter Runde gibt es „Coffee to stay“ und Kekse für die Eltern und eine Krabbeldecke mit Spielzeug für die Kinder. Eingeladen sind Mütter und Väter aus allen Kulturen. Offene Treffen heißt: Man kann einmal kommen, hin und wieder vorbeischauen oder Stammgast werden.

Zusätzlich zum Austausch zwischen Eltern steht Melanie Tetenborg für Fragen zur Verfügung, zum Beispiel zum Stillen, zur Beikost, zum Thema Schlafen oder zur kindlichen Entwicklung. „Es ist mir ein Anliegen, die elterliche Kompetenz zu stärken“, erklärt die Familienhebamme. Gleichzeitig achte sie darauf, mögliche Bedarfe frühzeitig zu erkennen und die Familien im Beratungsnetzwerk weiterzuvermitteln. Unterstützt wird Melanie Tetenborg im Wechsel von Roswitha Rosenbrock, Hildegard Staubermann und Wibke Hock, drei „Feen“ aus dem Caritas-Ehrenamtsprogramm „Freiwilliges Engagement für Eltern“ (FEE). Die viereinhalb Monate alte Mila nimmt auf dem Spielteppich über einen Bauklotz hinweg gerade Kontakt zu einem Alterskollegen auf. Ihre Mutter Ronja findet „schön, dass mein Kind und ich selbst in lockerer Runde andere Eltern und Kinder kennenlernen“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6898532?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker