AWO Greven in Budweis
Wunderschönes Südböhmen

Greven -

Die AWO Greven verbrachte erlebnisreiche Tage in Budweis. AWO-Vorsitzender Ulrich Zeranka begrüßte die Gäste, die sich auf den Weg ins wunderschöne Südböhmen machten.

Freitag, 20.09.2019, 06:44 Uhr aktualisiert: 20.09.2019, 06:50 Uhr
Die Reisegruppe verbrachte erlebnisreiche Tage in Südböhmen.
Die Reisegruppe verbrachte erlebnisreiche Tage in Südböhmen.

Hluboke, das Märchenschloss mit seinen schön angelegten Gärten, war das erste Ziel der Reise. Bei einer Führung lernte man das Schloss näher kennen. Prachatitz mit seiner kleinen wunderschönen Altstadt war das Ziel am Nachmittag. Am Abend lernte man bei einem gemütlichen Böhmerabend mehr über die Kultur und Musik des Landes.

Krumau, ein Kleinod der Städtekunst, wurde am nächsten Tag besucht. Anschließend führte die Fahrt entlang der Moldau zum Moldaustausee Lipno.

Neuhaus und Telc, zwei schöne kleine Städtchen, wurden bei kleinen Rundgängen besichtigt.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch der Stadt Prag. Bei einem Rundgang durch die kleinen Gassen sah man das kleinste Haus Prags und den Wohnort des Regisseurs der Fernsehserie Pan Tau. Prager Burg mit der St. Veith Kirche, Karlsbrücke, Marktplatz mit dem Glockenspiel und der Wenzelsplatz waren nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten, die man an diesem Tag bewundern konnte. Am freien Tag nutzten noch viele die Möglichkeit eine der größten Brauereien (Budweiser) zu besichtigten. Mit vielen Eindrücken trat man die Heimreise an.

Die Fahrt 2020 führt nach Pfunds / Tirol. Kaunertal, Pitztal und der Bernina-Express sind die Ziele, die dann angesteuert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6941534?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker