Viehoff zieht um – heute Eröffnung
„Etwas New York für Greven“

Greven -

Veränderung in der City. Viehoff räumt seine Filiale am Marktplatz und zieht zur alten Münsterstraße. Die Fläche hat sich verdreifacht.

Freitag, 01.11.2019, 19:11 Uhr aktualisiert: 01.11.2019, 19:20 Uhr
Stellen die neue Filiale vor (v.l): Betriebsleiterin Miriam Roß, Geschäftsführer Johannes Kleikamp und Augenoptikermeisterin Vanessa Schuchardt.
Stellen die neue Filiale vor (v.l): Betriebsleiterin Miriam Roß, Geschäftsführer Johannes Kleikamp und Augenoptikermeisterin Vanessa Schuchardt. Foto: Günter Benning

Jan Dirk Baumgarten sitzt in einem eleganten Sessel und wirkt erschöpft. Er hat lange die Viehoff-Filiale am Marktplatz geleitet, jetzt ist der Augenoptikermeister in der Zentrale in Münster für die strategische Entwicklung zuständig. Neben ihm steht Viehoff-Geschäftsführer Johannes Kleikamp und sagt: „Da kommt jetzt etwas New York nach Greven.“

Man kann schon etwas euphorisch werden nach einem Umbau-Marathon, der irgendwie um Mitternacht vor Allerheiligen in den Schlussspurt ging.

Auf der Ecke Rathausstraße/Alte Münsterstraße wird Viehoff am Samstag seine neue Filiale eröffnen, die mit 260 Quadratmeter Fläche etwa dreimal so groß ist wie das alte Geschäft.

Betriebsleiterin Miriam Roß geht hier mit einer verstärkten Mannschaft an den Start (vier Augenoptikermeister, vier Augenoptiker und eine Auszubildende). Und mit einem Ladenkonzept, das auf Aufenthaltscharakter setzt. Dazu gehört die bequeme Sitzgarnitur, eine große Kaffee-Theke und für die Kinder eine Nachbau-Pünte. „Daran“, sagt Johannes Kleikamp, „hatten die Handwerker am meisten Spaß.“

Natürlich wurde viel von den 400 000 Euro für den Umbau in neue Technik gesteckt. Die beiden neuen Sehtesträume sind voll mit modernsten High-Tech-Geräten zur Augenvermessung per Scanner oder zur individuellen Kontaktlinsenanpassung. Selbst die Analyse des Tränenfilms und des Rötungsgrades eines Auges ist möglich, um die Ursache für trockene Augen zu finden. In der eigenen Meisterwerkstatt werden Brillengläser für jeden Kunden individuell eingeschliffen.

1500 Brillenfassungen und 500 Sonnenbrillen-Versionen stehen zur Verfügung. Der neue Laden ist – gegenüber dem alten – barrierefrei Er wird künftig auch etwas länger öffnen: Täglich bis 18.30 Uhr und am Samstag bis 14 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7037265?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker