Karnevalsauftakt der Grevener Vereine
Gemeinsam mehr Spaß

Greven/Reckenfeld -

„Karneval soll Spaß machen. Und gemeinsam macht es nunmal am meisten Spaß.“ Dass die Grevener Karnevalsgesellschaften gemeinsam den Auftakt der fünften Jahreszeit feiern – für Re-Ka-Ge-Präsident Thomas Winter nichts besonderes, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Montag, 11.11.2019, 16:36 Uhr
Nina und Ingrid Wierzbitza sind in keinem Karnevalsverein, haben aber dennoch Spaß am Mitfeiern. Also mischten sie sich beim gemeinsamen Karnevalsauftakt der Vereine am 11.11. unters Volk.
Nina und Ingrid Wierzbitza sind in keinem Karnevalsverein, haben aber dennoch Spaß am Mitfeiern. Also mischten sie sich beim gemeinsamen Karnevalsauftakt der Vereine am 11.11. unters Volk. Foto: Oliver Hengst

Gleichwohl gibt es das in dieser Form erst seit vier Jahren. Was von der Reckenfelder Karnevalsgesellschaft und dem Carnevals-Club Freunde fürs Leben (CCFfL) initiiert worden war, nahmen die anderen Gesellschaften dankbar auf. Und so feierten am Montag neben diesen beiden auch der Reckenfelder Ka-Ki-V, die Stadtwache, die „KGeht noch was“ und die KG Emspünte mit. Letztgenannte Narren kamen mit dem gecharterten Bus nach dem Rathaus-Termin (sh. unten) nach.

Da war die Party im kleinen Saal des Deutschen Hauses bereits in vollem Gange. Als die Blau-Weißen hinzustießen, erklomm die Stimmungskurve nochmals neue Höhen. So viele Majestäten, Jackenträger und Feierlaunige auf einem Fleck - das kann doch nur gut gehen.

Apropos Feierlaunige: „Wir sind in keinem Karnevalsverein und heute trotzdem hier. Einfach, weil wir Spaß dran haben“, rief ein kostümiertes Duo durch den dichten Lärmteppich. Nina und Ingrid Wierzbitza nahmen das Motto „Gemeinsam feiern“ wörtlich und mischten sich unters Narrenvolk.

11.11. - Karnevalsauftakt in Greven und Reckenfeld 2019

1/26
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst
  • Foto: Oliver Hengst

Genauso soll es sein, meint auch Helge Falkner (CCFfL). „Gemeinsam sind wir stärker.“ Es gebe unter den Vereinen keinerlei Konkurrenzdenken. Der gemeinsame Spaß an der Sache solle im Vordergrund stehen. Das ist im Deutschen Haus durchaus gelungen. „DJ“ Frank Weigel legte die passende Mucke auf. Später zeigten noch Re-Ka-Ge-Tanzmariechen Annika Weiß und eine Kindertanzgruppe des gastgebenden Vereins ihr Können.

Wobei: „Wir als Re-Ka-Ge sind hier keine Gastgeber. Wir sind alle gemeinsam Veranstalter und feiern heute in unserer Residenz“, sagte Thomas Winter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7059072?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker