Sonja Lindenbaum ist leidenschaftliche Hörakustikerin
Nicht-Hören trennt von den Menschen

Greven -

Schon während der Schulzeit wollte Sonja Lindenbaum, die schon lange mit ihrer Familie in Greven lebt, einen Handwerksberuf erlernen. „Ich wollte nie etwas anderes als Hörakustikerin werden.“ Und das ist sie jetzt und hat ein eigenes Geschäft in Greven.

Dienstag, 12.11.2019, 23:45 Uhr aktualisiert: 13.11.2019, 05:03 Uhr
Sonja Lindenbaum ist leidenschaftliche Hörakustikerin: Nicht-Hören trennt von den Menschen
Foto: Pia Weinekötter

„Eine Brille ist mittlerweile zu einem modischen Accessoire geworden – ein Hörgerät hingegen nicht“, bringt es Sonja Lindenbaum auf den Punkt. Stimmt, ein Hörgerät – ist das nicht dieser unförmige hautfarbene Klotz hinter dem Ohr meist älterer Leute? „Nein, die Zeiten sind lange vorbei“, schmunzelt die Inhaberin von Hörakustik Lindenbaum, „heute ist ein Hörgerät Hightech auf kleinstem Raum.“

Die winzig kleinen Geräte werden in der Regel hinter dem Ohr getragen. „So haben die Kunden weniger ein Fremdkörper-Gefühl und das Ohr wird auch besser belüftet.“ Zudem bieten sie einen enormen Bedienkomfort. Ein lästiges Drehen an irgendwelchen Rädchen gehört der Vergangenheit an. „Die Hörgeräte werden heute meistens über das Handy gesteuert“, betont Lindenbaum, „und zwar sogar so individuell, dass man Standorte wie beispielsweise eine tägliche Zugfahrt zum Arbeitsplatz einspeichern kann, um die dort passende Hör-Einstellung automatisch abzurufen.“

Die Basis dafür ist immer ein umfassender und kostenloser Hörtest, der auch regelmäßig wiederholt werden sollte. In einer schalldichten Kabine erfasst Sonja Lindenbaum mittels eines Computers den exakten Grad eines möglichen Hörverlustes. Doch das alleine reicht noch nicht aus. „Die persönlichen Lebensumstände und auch der Tragekomfort spielen eine ebenso große Rolle wie der individuelle Ohrabdruck“, weiß die Hör-Expertin. Deshalb empfiehlt sie ihren Kunden auch das kostenlose Probetragen von unterschiedlichen Geräten verschiedenster Hersteller.

„Wir sind keiner Filial-Kette angeschlossen und sind somit sehr flexibel in der Auswahl der Geräte und der Hersteller“, stellt sie dabei die Vorteile ihres Unternehmens klar heraus.

Zu ihr kommen auch nicht nur ältere Menschen mit nachlassendem Hörvermögen, sondern auch viele 35- bis 40-Jährige sowie Musiker, Handwerker, Jäger und Sportschützen, Motorradfahrer, Kinder, die einen Wasserschutz benötigen, und „Ehefrauen, die nachts aufgrund der Geräuschkulisse ihres Ehemanns nicht mehr schlafen können“, schmunzelt die agile Unternehmerin.

Das Thema Hören ist heute viel mehr im Bewusstsein der Menschen – und sie sind mittlerweile auch viel eher bereit, sich diesem Thema zu stellen. „Zu uns kommen die Kunden heute viel früher als beispielsweise noch vor 15 Jahren“, erklärt die 43-Jährige, „sie sind im Umgang mit dem Hören in der heutigen Umwelt viel sensibler geworden, denn vielen ist auch klar geworden: ‚Nicht-Sehen trennt von den Dingen, aber Nicht-Hören von den Menschen.‘“

Schon während der Schulzeit wollte die gebürtige Emsdettenerin, die schon lange mit ihrer Familie in Greven lebt, einen Handwerksberuf erlernen. „Ich wollte nie etwas anderes als Hörakustikerin werden, weil ich auf jeden Fall die Kundenberatung mit dem handwerklichen Geschick verbinden wollte“, blickt sie zurück.

So viel Begeisterung überzeugte auch ihren Ausbildungsbetrieb in Münster: bereits eine einzige Bewerbung brachte den Erfolg. Nach insgesamt zehn Jahren Berufserfahrung als Gesellin in Münster und Filialleiterin in Dortmund sowie ihrer 1999 bestandenen Meisterprüfung zog es sie Anfang 2000 nach Greven zurück - „hier ist es am schönsten!“ – wo sie ihr eigenes Geschäft in der Königstraße 4 eröffnete.

Hier in Greven, seit 2011 auch zwei Mal wöchentlich an ihrer Service-Stelle in Nordwalde und seit 2014 auch in Münster finden die Kunden bei Sonja Lindenbaum und ihrem siebenköpfigen Team – Azubis dringend gesucht – immer „ein offenes Ohr“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7061662?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker