ATOS-Trio am Sonntag im Ballenlager zu Gast
Die Musik der Wunderkinder

Greven -

Zum Greven-Klassik-Konzert ist am Sonntag-Nachmittag um 17 Uhr im Ballenlager das ATOS-Trio zu Gast. Es werden drei Trios für Klavier, Violine und Violoncello erklingen, komponiert alle drei von „Wunderkindern“, die schon im Mittelstufen-Schulalter beachtenswerte Musik schöpfen konnten: Mozart, Mendelssohn und Korngold.

Donnerstag, 14.11.2019, 18:27 Uhr aktualisiert: 14.11.2019, 18:30 Uhr
Das ATOS-Trio befasst sich musikalisch mit den Werken von „Wunderkindern“.
Das ATOS-Trio befasst sich musikalisch mit den Werken von „Wunderkindern“. Foto: Fahlbusch

Als erstes wird Mozarts Trio B-Dur, KV 502 erklingen. Sein erstes Klaviertrio lag schon zehn Jahre zurück, als er sich im Sommer 1786, nach der Uraufführung der Hochzeit des Figaro, der Gattung wieder zuwandte. Die mit ihm befreundeten Wiener Verleger waren dankbare Abnehmer für jede Art von „begleiteter Klaviermusik”, wie man damals das Genre nannte.

Mendelssohns Trio c-Moll op. 66 entstand im Frühjahr 1845 in Frankfurt. Vier Tage vor Weihnachten brachte es der Komponist im Leipziger Gewandhaus zur Uraufführung. Mit typischem Understatement meinte er, es sei für den Pianisten „ein bisschen eklig“ zu spielen, wovon die halsbrecherischen Passagen in den schnellen Sätzen beredtes Zeugnis ablegen.

Korngold zählte zu den wenigen frühreifen Komponisten, die das Etikett „Wunderkind“ verdienten. Im Todesjahr von Brahms geboren, schien er dem Wort „Genie“ neues Leben einzuhauchen.

Das 2003 gegründete ATOS Trio besteht aus Annette von Hehn (Violine), Stefan Heinemeyer (Violoncello) und Thomas Hoppe (Klavier).

Karten gibt es zu 26 Euro, ermäßigt 13 Euro, an der Tageskasse. Jugendliche in Begleitung von Eltern und Großeltern erhalten freien Eintritt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7065347?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker