Unfall in Westerode
Wendemanöver mit Folgen

Greven/Nordwalde -

Ein Wendemanöver mit schweren Folgen: Auf der L555 zwischen Greven und Nordwalde hat sich am frühen Mittwochabend ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Menschen verletzt worden sind.

Freitag, 22.11.2019, 12:00 Uhr aktualisiert: 25.11.2019, 20:05 Uhr
Der Transporter wollte wenden, eine Frau fuhr ihm daraufhin in die Seite.
Der Transporter wollte wenden, eine Frau fuhr ihm daraufhin in die Seite. Foto: Jens Keblat

Der Fahrer eines Kleintransporters hatte im fließenden Verkehr wenden wollen, woraufhin es zur Kollision kam.

Gegen 19.30 Uhr hatte sich der Verkehrsunfall auf der L555 in Westerode ereignet. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Fahrer eines Opel Vivaro vermutlich in Fahrtrichtung Nordwalde unterwegs, als er in Höhe eines Hauses mit seinem Kleintransporter wenden und in entgegengesetzte Richtung zurückfahren wollte. In dem Moment, als das Fahrzeug des Mannes im rechten Winkel zum Fahrbahnverlauf auf der Straße stand, prallte eine Frau mit ihrem Audi A5 in die Seite des Transporters. Durch die Wucht des Aufpralls lösten die Airbags in dem Audi aus, die Frau erlitt dennoch schwere Verletzungen, auch der Unfallverursacher im Transporter erlitt leichte Verletzungen.

Die beiden Unfallbeteiligten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht, an ihren Fahrzeugen entstanden Totalschäden.

Die Polizei rät in derartigen Fällen, geeignete Möglichkeiten zum Wenden anzusteuern. Die Beamten haben die weiteren Ermittlungen zu diesem Unfall aufgenommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7082625?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker