Weihnachtskonzert des Kolping Blasorchesters
Ein festlicher Jahresausklang und ein Jubiläum

GReven/Saerbeck -

Die Senioren-Union der CDU im Stadtverband Greven hatte Mitglieder und Gäste zum Traditionellen Weihnachtskonzert des Kolping Blasorchesters nach Saerbeck eingeladen – und das zum 20. Mal.

Sonntag, 22.12.2019, 08:23 Uhr aktualisiert: 22.12.2019, 08:30 Uhr
Moderator Albert Stakenkötter (links) bedankte sich bei Christa Waschkowitz-Biggeleben, der Vorsitzenden der Senioren Union Greven, für Kontinuität beim Weihnachtskonzert-Besuch. Jan Freund (rechts), neuer Dirigent beim Blasorchester, freute es.
Moderator Albert Stakenkötter (links) bedankte sich bei Christa Waschkowitz-Biggeleben, der Vorsitzenden der Senioren Union Greven, für Kontinuität beim Weihnachtskonzert-Besuch. Jan Freund (rechts), neuer Dirigent beim Blasorchester, freute es. Foto: Senioren-Union

Das war nicht das einzige Jubiläum, denn das Weihnachtskonzert in Saerbeck gibt es seit nunmehr 30 Jahren.

In diesem Jahr wartete das anspruchsvolle Konzert mit Bewährtem, Neuem und mit Jubiläen auf. So überraschte das Jugendblasorchester mit neuem Beginn, angeführt vom Dirigenten Holger Till. Das Jugendorchester gibt es schon seit 35 Jahren, weiß Moderator Albert Stakenkötter, der das Publikum herzlich begrüßte. Besonders begrüßte er die Grevener Senioren Union, die in diesem Jahr zum 20. Mal in Folge das Weihnachtskonzert besuchen, das es jetzt 30 Jahre gibt.

Er dankte für diese Kontinuität und mit Blick auf die Vorsitzende Christa Waschkowitz-Biggeleben sagte er: „Bleiben Sie uns treu.“ Hier nickten die Vorstandsmitglieder zustimmend, denn auch im 20. Jahr war man mit mehr als 50 Mitgliedern und Gästen zu diesem anspruchsvollen Konzert gekommen.

Beeindruckend ist und bleibt die Jugendarbeit, denn für die Senioren Union ist das Miteinander von Jung und Alt ein Herzensanliegen. Zur Einstimmung auf Weihnachten steht von jeher das Weihnachtsspiel des Blockflöten- und Singkreises von Ludger Beermann im Mittelpunkt. In diesem Jahr glänzten die „Kleinen“ mit dem weihnachtlichen Singspiel „Ein Platz unter Menschen“, wobei die Herbergssuche aus der Weihnachtsgeschichte mit aktuellen Problemen der Wohnungssuche verknüpft wurde.

Stakenkötter, der wieder exzellent durch das Programm führte, stimmte die Zuhörer auf die „beseelte“ Weihnachtszeit mit dem Gedicht „Winternacht“ von Eichendorf ein. Das unterstrich auch das Hauptorchester unter Leitung vom neuen Dirigenten Jan Freund mit „Adventum“ und „Jubilate“.

Als es dunkel wurde, nur noch die Kerzen am Notenpult brannten und alle Konzertbesucher zum Weihnachtslieder Potpourri „Friede den Menschen auf Erden“ mitsangen – da fing Weihnachten an. Weihnachtlich war dann das Gefühl Aller, als es zurück nach Greven ging: „Weihnachten ist nah.“

Die Vorsitzende der Senioren Union Christa Waschkowitz-Biggeleben wünschte Mitgliedern und Gästen der Senioren Union „Frohe Weihnachten“.

Der Vorstand garantiert ein abwechslungsreiches Jahresprogramm 2020 mit bester Information zur Kommunal-, Bürgermeister- und Landratswahl, das Anfang des neuen Jahres an die Mitglieder verschickt wird.

Zum Thema

Kontakt zur Senioren Union Greven: ' 41 50.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7145207?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker