Mitsing-Konzert in der Christuskirche
Gemeinsame weihnachtliche Lieder

Greven -

Zahlreiche Gemeindemitglieder trafen sich am Donnerstagabend zum gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern in der Christuskirche.

Freitag, 20.12.2019, 23:54 Uhr aktualisiert: 23.12.2019, 15:19 Uhr
Werner Scharnowski begleitete die Sänger an der Orgel.
Werner Scharnowski begleitete die Sänger an der Orgel. Foto: Sina-Marie Hoffmann

„Selbst wenn nicht jeder Ton sitzt – wir sind hier unter uns“, sagte der Kantor für christliche Popularmusik, Werner Scharnowski, am Donnerstagabend. Das Lachen der Anwesenden erfüllte den Raum der Christuskirche. Dort trafen sich Singbegeisterte, um zusammen, im Rahmen des Projektes „Farbe bekennen“ weihnachtliche Lieder zu singen.

Einige bekannte Lieder, wie „Gloria in excelsis deo, „Oh du fröhliche“ oder auch „Stille Nacht“ funktionierten sofort perfekt. Die Christuskirche wurde währenddessen mit einer wohligen Wärme erfüllt. Scharnowski erklärte, dass er in Greven dieses Jahr das erste Weihnachtskonzert alleine spiele. Er baute nicht nur die altbekannten Adventslieder ein, sondern auch eher unbekannte. Um den Sinn des Liedes richtig zu verstehen, übersetzte er es zuerst auf Deutsch. Danach wollte er das Lied im Chor zusammen singen.

Vier Stimmen wurden eingeübt – die Umsetzung war noch ausbaufähig. Doch alle Beteiligten hatten ihren Spaß. Zwischendurch ließ Scharnowski die Anwesenden etwas ausruhen und las zum Nachdenken anregende Stücke vor – mit einer tiefen, entspannenden Erzählerstimme. Als sich der Abend zum Ende neigte sangen alle gemeinsam das „Hirtenlied“.

Nach einer guten Stunde war das Mitsingkonzert beendet und viele spendeten etwas Geld. Das Ziel der Christuskirche sei, einen Fond von 250 000 Euro zu sammeln, mit dem sie Projekte unterstütze, die weder von der Kirchensteuer, noch der Kommune bezahlt werden können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7145213?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker