Greven

„Sorgen kann man teilen“ lautet das Motto der Telefonseelsorge. Seit 1956 gibt es in Deutschland das Angebot der telefonischen Seelsorge und Beratung. Zunächst nur in Berlin und mit dem Schwerpunkt Suizidverhütung. Titel

Montag, 23.12.2019, 15:34 Uhr

„Sorgen kann man teilen“ lautet das Motto der Telefonseelsorge. Seit 1956 gibt es in Deutschland das Angebot der telefonischen Seelsorge und Beratung. Zunächst nur in Berlin und mit dem Schwerpunkt Suizidverhütung.

In den vergangenen 50 Jahren hat sich die Telefonseelsorge zu einer bundesweit tätigen Organisation entwickelt, deren Gesprächsangebot alle Facetten des Lebens umfasst.

Die bundesweit über 7000 ehrenamtlichen Mitarbeiter werden sorgfältig auf ihre Tätigkeit am Telefon vorbereitet.

In einer qualifizierten Ausbildung lernen sie zuzuhören, mit anderen ins Gespräch zu kommen und offen für alle Themen zu sein. Dem Netzwerk gehören inzwischen mehr als 100 regionale Telefonseelsorgestellen an.

Erreichbar ist die Telefonseelsorge rund um die Uhr unter ✆ 08 00 / 1 11 01 11 und 08 00 /1 11 02 22. Der Anruf, der vertraulich und anonym bleibt, ist kostenfrei. Auch ein Austausch im Chat oder per Mail ist unter www.telefonseelsorge.de möglich.

Titel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7150861?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker