Biederlack stellt zum 50. Mal auf der Frankfurter Heimtextil aus
Upcycling: Nachhaltige Wohndecken zum Wohlfühlen

Greven/FRankfurt -

Die Firma Biederlack war ein Aussteller der ersten Stunde auf der Messe „Heimtextil“ in Frankfurt. Jetzt, 50 Jahre später, ist das Grevener Unternehmen natürlich auch wieder dabei.

Dienstag, 07.01.2020, 18:27 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 18:30 Uhr
Lotty Biederlack, geschäftsführende Gesellschafterin, und Marketingleiter Holger Steuter präsentieren die neuen Produkte.
Lotty Biederlack, geschäftsführende Gesellschafterin, und Marketingleiter Holger Steuter präsentieren die neuen Produkte. Foto: BL

Blick zurück ins Jahr 1971: Biederlack ist Heimtextil-Aussteller der ersten Stunde und präsentiert „Golden Blanket“, eine Acryldecke mit 100 Prozent Dralon im Schuss, „ideal als Rheumaschutz“. Viele Grevener werden sich noch daran erinnern.

Fast 50 Jahre später, im Jahr 2020, spielen die wärmenden Eigenschaften einer Wohndecke natürlich immer noch eine wichtige Rolle, Biederlack hat das Wohlfühlen sogar in Worte gefasst: „Feeling home“. Aber die Produkte haben sich längst zu modernen Wohn-Accessoires mit hohem Baumwollanteil entwickelt, die einen zeitgemäßen, nachhaltigen Lebensstil unterstreichen. Marketingleiter Holger Steuter: „Wir haben sanfte Pastelltöne und erfrischende Dessins im Gepäck und präsentieren Wohndecken aus besonders feinem Garn, moderne Plaids und neue Kissen. Strick bleibt schick, Baumwolle ist angesagter denn je und recycelte Garne sind das aktuelle Must-have“.

Schon lange spielt das Thema Nachhaltigkeit bei dem traditionsreichen Textilunternehmen eine wichtige Rolle. Dazu gehören umweltfreundliche, ressourcenschonende Prozesse am Standort Greven sowie sorgfältig ausgewählte, nachhaltig und sozialverträglich hergestellte Rohstoffe. Die meisten Artikel tragen die neuen Siegel Made in Green, SteP und Cotton made in Africa. Lotty Biederlack, geschäftsführende Gesellschafterin: „Mit diesem Schwerpunktthema sind wir hier in Frankfurt in die kommende Saison gestartet und setzen verstärkt auf Wohndecken aus nachhaltig produzierten und hochwertigen recycelten Garnen. Unsere Botschaft lautet: Wer unsere Decken kauft, kann sich mit gutem Gewissen einkuscheln und wohlfühlen“.

Biederlacks neueste Innovation: Wohndecken aus recycelten Jeans. Dieses Highlight unter den Messeneuheiten gehört zur „Green Line“ – so nennt der Wohndeckenhersteller seine neue grüne Themenwelt mit Decken aus recycelter Baumwolle, Jeans und PET-Flaschen. Das Ergebnis sind echte Upcycling-Produkte: leicht, flauschig, trendy.

Außerdem neu im Programm: Wohndecken von erfrischender Leichtigkeit in pastelligen und mineralischen Farben. Trendfarbe ist Jojoba, ein helles, sonniges Gelb – als Akzentstreifen zu hellem Grau oder fast pur wie in dem Baumwoll-Leinen-Plaid „Bamboo“.

Dann noch eine gesteppte, beschichtete Picknick-Decke, ein leichter, extragroßer Bettüberwurf mit dezenter Hochtief-Struktur und die gewebte „Lieblingsdecke to go“ mit flanellartiger Haptik. Dieser federleichte Allrounder in moderner Melange-Optik ist durch sein besonderes Maß von 75x200 cm vielfältig einsetzbar.

Abgerundet wird die Kollektion von einer großen Auswahl an Uni-Decken und einem Ausblick auf den Herbst mit den Farbtrends Rost und Braun. Und wie immer stellt Biederlack in Frankfurt auch neue Kreationen des luxuriösen Labels „JOOP!“ vor.

Alles noch bis zum 10. Januar in Halle 12.0, Stand C49.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7176801?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker