Greven
Spende für Palliativ-Station

Greven -

Bei der Kollekte des Weihnachtskonzertes in der Grevener Martinikirche kam eine großzügige Spende von 1378,67 Euro zusammen.

Donnerstag, 16.01.2020, 06:40 Uhr
Dr. med. Dirk Nischik (links) und Pflegedirektor Matthias Apken (rechts) freuen sich über den Spendenerfolg für die Palliativstation und danken Sebastian Bange (Leitung Martinus-Chor und Orgel) sowie Maria Wentker (Vorsitzende Martinus-Chor) im Namen des Maria-Josef-Hospitals für ihren Einsatz.
Dr. Dirk Nischik (links) und Pflegedirektor Matthias Apken (rechts) freuen sich über den Spendenerfolg für die Palliativstation und danken Sebastian Bange (Leitung Martinus-Chor und Orgel) sowie Maria Wentker (Vorsitzende Martinus-Chor) im Namen des Maria-Josef-Hospitals für ihren Einsatz. Foto: MJK

Der Spendenzweck – die Palliativstation des Maria-Josef-Hospitals – war eine Überraschung und die Idee von Sebastian Bange, Leiter des Martinus-Chors.

Den Besuchern des festlichen Weihnachtskonzertes in der Grevener Martinikirche hat es am 29. Dezember offenbar sehr gut gefallen. Unter der Leitung von Sebastian Bange, der auch die Orgel spielte, waren neben dem Grevener Martinus-Chor u. a. Dr. med. Dirk Nischik und seine Frau sowie Elke Flakowski, Mitarbeiterin im Maria-Josef-Hospital – alle drei an der Trompete – zu hören, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zwar sollte während des Konzertes nicht applaudiert werden, doch drückten die Zuhörer ihre Begeisterung im Anschluss mit langanhaltendem Applaus und einer sehr großzügigen Spende für die Kollekte zugunsten der Palliativstation im Maria-Josef-Hospital aus.

Das Geld wird dort für Anschaffungen eingesetzt, die den Patienten den Aufenthalt etwas angenehmer gestalten, z. B. sollen dimmbare Stehlampen für die Patientenzimmer angeschafft werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7195263?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker