Grevener Musiknacht
Kneipentour: Da ist Musik drin

Greven -

Das Konzept ist quasi eine Musik-Flatrate – allerdings nicht digital sondern analog. Denn die Musik gibt es live und vor Ort: Grevener Musiknacht – die 17. insgesamt.

Donnerstag, 05.03.2020, 16:10 Uhr aktualisiert: 05.03.2020, 16:58 Uhr
Grevener Musiknacht: Kneipentour: Da ist Musik drin

 

Peter Hamelmann von Greven Marketing als Organisator kramt ein bisschen in der klingenden Historie der Veranstaltung: „2003 nahmen noch neun Bands in neun Kneipen teil. Doch die Kneipen-Landschaft unterliegt in Greven einem ständigen Wandel, so dass damals auch noch die heute nicht mehr existierenden Kneipen Lennox, Warsteiner Börse, Hoeker Pütt oder auch Schiffels mit an Bord waren.“ Zu den konstanten Gastgebern gehörten immer schon Bernd Temme (Zum Goldenen Stern), Tobias Dübjohann (Café Mandala), Saleh Es-Sinawi (Café Spontan und jetzt auch Täglich) und Christian „Tanki“ Schürhaus (früher Gelber Kater und jetzt Otto – Die Kneipe). So auch in diesem Jahr.

Das Prinzip ist bewährt und denkbar einfach: Einmal Eintritt zahlen und sechs Mal Live-Musik erleben. Am Samstag, 28. März, passend zum Stadtfest ‚Grevener Frühling‘ geht es los: Einlass ab 20.30 Uhr, Konzertstart gegen 21 Uhr, 45 Minuten Live Musik, 15 Minuten Pause, um gegebenenfalls die Kneipe zu wechseln, und anschließende After-Show-Party inklusive.

„Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Mischung aus tollen Bands der Vorjahre wie die Free Bears im Beat Club Keller, Middle Excess im Goldenen Stern oder Pani & Zink zum dritten Mal bei Tanki sowie drei für das Grevener Publikum neue Bands wie Ich & Du im Café Spontan, McCarthy/Antemann im Café Mandala und das Vater-Sohn Power-Quartett Scholzinkowski im Täglich“, erklärt Jan Policnik, der seitens Greven Marketing das Programm federführend betreut.

Sieben Euro kostet das Eintrittsbändchen im Vorverkauf bei den beteiligten Kneipen und bei Greven Marketing oder zehn Euro an der Abendkasse. „Das geht nicht ohne Sponsoren“, weiß Hamelmann und schickt ein Dankeschön in Richtung Hauptsponsor Kreissparkasse Steinfurt und den weiteren Band-Paten Stadtwerke Greven, Provinzial Weber & Drees, Bitburger sowie Möbel Ottenjann.

Somit ist die musikalische Kneipentour oder die analoge Musik-Flatrate gesichert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7312267?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker