Boeing 737-800 im Keller
Gregor Hülsken fliegt mit dem Simulator um die Welt

Greven -

Viel Zeit und Geld hat Gregor Hülsken investiert, um sich einen Traum zu erfüllen: das originalgetreue Cockpit einer Boeing 737-800 im eigenen Keller. Von Oliver Hengst
Samstag, 07.03.2020, 09:13 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 07.03.2020, 09:13 Uhr
Gregor Hülsken hat sich ein detailgetreues Cockpit einer Boeing 737-800 gebaut. Damit „fliegt“ er durch Europa, Innsbruck und Madeira sind besonders anspruchsvolle und daher reizvolle Anflüge.
Gregor Hülsken hat sich ein detailgetreues Cockpit einer Boeing 737-800 gebaut. Damit „fliegt“ er durch Europa, Innsbruck und Madeira sind besonders anspruchsvolle und daher reizvolle Anflüge. Foto: Oliver Hengst
Über den Wolken – um dorthin zu gelangen, muss man erstmal die Treppe runter. Dort unten, in einem Keller im Stockkamp, hat sich Gregor Hülsken einen Traum verwirklicht. Er hat das Cockpit eines Mittelstreckenfliegers nachgebaut. Nicht nur das: Natürlich „fliegt“ er damit auch.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7314029?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker