Aufruf der Tafel mit großer Resonanz
Hilfe wie am Schnürchen

Reckenfeld -

Überwältigend: Der Aufruf, der Reckenfelder Tafel, für Bedürftige jetzt Taschen zu packen, hatte eine große Resonanz. Über 60 Tüten konnten in Empfang genommen werden, freuen sich die Veranstalter. Die Aktion soll jetzt weitergehen. Auch die Grevener Tafel ruft Bürger dazu auf, Geld zu spenden, damit ehemalige Tafelkunden mit Gutscheinen günstiger in normalen Läden einkaufen können

Samstag, 04.04.2020, 10:18 Uhr
Tolles Ergebnis: Es konnten sechzig Lebensmitteltaschen gefüllt werden
Tolles Ergebnis: Es konnten sechzig Lebensmitteltaschen gefüllt werden Foto: Tafel

Was für ein wunderbarer Lichtblick in dieser manchmal doch düsteren Zeit: als hätten sich alle Lebensmittelspender abgesprochen, um die Sicherheitsvorkehrungen für alle einzuhalten – so kamen sie quasi wie an der Kette aufgezogen nacheinander auf das ansonsten so leere Gelände der evangelischen Kirchengemeinde in Reckenfeld.

Ob mit dem Auto, mit dem Rad oder zu Fuß. Die Menschen brachten Mehl, Zucker, Salz, Marmelade, Konserven, Süßes, Nudeln, Reis, Kaffee, Tee – alles was nicht gekühlt werden muss und doch lebensnotwendig ist.

Die Helfer nahmen über einen auf dem Gelände aufgestellten Tisch alles entgegen, sortierten und verpackten es in die ebenfalls zahlreich gespendeten Stoff- und Papiertaschen.

Das tolle Ergebnis: es konnten sechzig Lebensmitteltaschen gefüllt werden – im Namen aller Beteiligten sagt die Tafel Reckenfeld vielen Dank.

Nun kann die Aktion, die mit dem Verteilen der Restbestände der Reckenfelder Tafel sowie der großen Lebensmittelspende aus dem Matthias-Claudius-Haus durch die Flüchtlingshilfe in Reckenfeld begonnen wurde, weitergeführt werden.

„Wir hoffen, dass wir auf diese Weise die kommenden Wochen – während die Tafel geschlossen sein muss – überbrücken können und vertrauen weiterhin auf Hilfe“, heißt es in einer Pressemitteilung der Tafel.

Jeden Dienstag und Donnerstag jeweils von 16 bis 17 Uhr sind die Helfer an der evangelischen Kirche am Moorweg in Reckenfeld da. Wer Fragen hat, kann sich an Ilja Kryszat 02575-970333 wenden.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7357187?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker