Greven gemeinsam um die ganze Welt
In der Halbzeit schon bis nach Ecuador gewandert

Greven -

Fast 10000 Kilometer sind schon gelaufen. Da geht noch mehr für die Grevener.

Freitag, 17.04.2020, 13:14 Uhr
Immerhin: Bis nach Ecuador haben es die laufenden Greven – zusammengezählt – schon gebracht. Bis zum hehren Ziel der Weltumrundung dauert es aber noch ein Weilchen.
Immerhin: Bis nach Ecuador haben es die laufenden Greven – zusammengezählt – schon gebracht. Bis zum hehren Ziel der Weltumrundung dauert es aber noch ein Weilchen. Foto: TVE

Jeden Tag werden es mehr, die bei dem schönen Wetter nach draußen gehen und fleißig Kilometer für die Grevener Weltumrundung sammeln. Mittwochabend war Halbzeit und der Kilometerzähler stand bei 9846, was knapp ein Viertel der angestrebten Strecke sind, teilen die Organisatoren mit.

Schaut man sich die Entfernung einmal auf dem Atlas an, kommt man bis nach Ecuador, würde man auf der Höhe von Greven die Welt umrunden, müssten die Schwimmbäder sofort aufmachen, da wir uns mitten im Stillen Ozean befänden und wir sofort von Laufen in Schwimmen umschalten müssten.

Dann allerdings hätten wir die Erde schon mehr als zur Hälfte umrundet. Anders als bei der Ausbreitung des Covid-19 Virus wäre das exponentielle Wachstum höchst willkommen: in der Hälfe der Zeit drei Viertel der Strecke schaffen. Die Organisatoren von TVE Greven und DJK Blau-Weiß fordern daher alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf, in ihrem sportlichen Ehrgeiz nicht nachzulassen sowie Freunde und Nachbarn ebenfalls für die Aktion zu begeistern. Das schöne Wetter in den nächsten Tagen wird hoffentlich seinen Teil dazu beitragen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7373813?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker