Gimbte könnte vom Saisonabbruch profitieren
09 geht voraussichtlich leer aus

GReven -

Noch steht die offizielle Bestätigung aus. Aber nach aktuellem Stand der Dinge wird der SC Greven 09 nicht in die Landesliga aufsteigen. Der SC Blau-Gelb Gimbte hingegen dürfte in die Kreisliga A hochrutschen.

Donnerstag, 07.05.2020, 10:03 Uhr aktualisiert: 07.05.2020, 17:44 Uhr
Im Stadion des SC Greven 09 werden nach Lage der Dinge auch in der kommenden Saison Bezirksliga-Partien ausgetragen.
Im Stadion des SC Greven 09 werden nach Lage der Dinge auch in der kommenden Saison Bezirksliga-Partien ausgetragen. Foto: wik

Der Traum vom Aufstieg in die Landesliga scheint für den SC Greven 09 zu zerplatzen – zumindest in diesem Jahr wird wohl nichts daraus. Das geht aus Informationen hervor, die der Fußballkreis Münster am gestrigen Mittwoch via Facebook publik machte. Demnach hat der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) dem Präsidium seine endgültige Empfehlung zur Wertung der Saison 2019/20 vorgelegt. Diese sieht einen Abbruch der aktuellen Spielzeit mit Aufsteigern und ohne Absteiger in den Amateurspielklassen von der Kreisliga D bis zur Oberliga Westfalen vor.

Laut Fußballkreis Münster bedeutet das konkret: „Sofern die Ständige Konferenz am 11. Mai und der Verbandstag Anfang Juni der Beschlussvorlage zustimmen - wovon auszugehen ist - steigen die Vereine auf, die aktuell Erster sind.“ Bei unterschiedlicher Anzahl an Spielen zähle der Quotient (Punkte : Anzahl der Spiele). Sollte diese ermittelte Mannschaft nicht mit dem Tabellenersten der Hinrunde übereinstimmen, dann steige auch zusätzlich der Tabellenerste der Hinrunde mit auf. Ebenso steigen die Vereine auf, die sich für einen Relegationsplatz qualifiziert haben. Für die Fußball-Bezirksliga-Staffel 12 (in der auch der SC Greven 09 an den Start geht) hätte das zur Folge, dass Borussia Münster als Hinrunden-Erster sowie Vorwärts Wettringen als derzeitiger Tabellenführer in die Landesliga aufsteigen.

Besonders bitter: Am 17. November 2019 waren die 09-er noch „Herbstmeister“ und wurden auf Platz eins geführt. Zwei Tage später meldete sich jedoch der FC Gievenbeck vom Spielbetrieb ab. Alle Spiele wurden aus der Wertung genommen – die 09-er stürzten vom Podest.

Vorsichtige Jubelgesänge hingegen dürfen schon mal die Kicker des SC Blau-Gelb Gimbte anstimmen, die nach Lage der Dinge in die Kreisliga A aufsteigen werden. Gimbte ist derzeit nur Tabellenvierter, zählt aber laut Informationen des Fußballkreises Münster aufgrund der Quotientenregelung (Gimbte hat zwei Spiele weniger als die drei Vereine davor) und wegen des Verzichtes von Gievenbeck III zum Kreis der Aufsteiger.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7398247?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker