Ahaus-Bau
Bagger an die Arbeit

Greven -

An der Saerbecker Straße, Ecke Antoniusstraße wurden jetzt zwei ältere Wohnhäuser abgerissen.

Montag, 18.05.2020, 20:03 Uhr aktualisiert: 18.05.2020, 20:10 Uhr
Der Bagger schaufelt das Loch für die künftige Tiefgarage, die unter der Tagespflegeeinrichtung entsteht.
Der Bagger schaufelt das Loch für die künftige Tiefgarage, die unter der Tagespflegeeinrichtung entsteht. Foto: Günter Benning

Jetzt gräbt der Bagger die Grube für die Tiefgarage: An der Saerbecker Straße, Ecke Antoniusstraße wurden von der Grevener Ahaus Baugesellschaft jetzt zwei ältere Wohnhäuser abgerissen.

Sie machen Platz für den dritten Teil des Neubaus, der dort schon teilweise fertiggestellt ist.

Während sich in einem Gebäudeteil normale Wohnungen befinden, entsteht im mittlereren Gebäudeteil sozial geförderter Wohnungsbau.

In dem Neubau, der jetzt auf der Ecke errichtet wird, soll eine Pflegeeinrichtung mit Tagespflege, einer Wohngemeinschaft für demenzerkrankte und pflegebedürftige Personen sowie betreutes Wohnen entstehen, erklärt Geschäftsführer Tobias Ahaus.

Mit dem Bau werde in Kürze begonnen, erklärt Unternehmer Tobias Ahaus. Für die Reihenhäuser im hinteren Bereich des Grundstücks werden derzeit die Baukräne errichtet.

Auch mit ihrem Bau soll in Kürze begonnen werden, so Ahaus. Hier hatte sich das Unternehmen in einem langwierigen Diskussionsprozess mit Bauausschuss und den Anliegern auf einen reduzierten Kompromiss-Entwurf geeinigt.

Das Bauprojekt ist ein auffälliges Beispiel für die Innenraumverdichtung in Grevens innerstädtischen Wohnbereichen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7414686?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker