17-jährige Jellina tritt beim MashUp-Fes
Fans in sozialen Medien

Freitag, 03.07.2020, 17:44 Uhr aktualisiert: 07.07.2020, 15:46 Uhr
Jellina
Jellina Foto: Marion Fenner

Waren Sie schon einmal in Greven?

Jellina: Nein, das ist mein erster Auftritt hier und hoffentlich nicht mein letzter.

Wie lange machen Sie schon Musik?

Jellina: Eigentlich schon immer, aber erst seit etwa einen Jahr gehe ich auf Tour und jetzt in Corona-Zeiten ist das natürlich wieder etwas seltener geworden. Es ist einfach schön auch einmal persönlichen Kontakt zum Publikum zu haben.

Wo können Ihre Fans sonst Ihre Musik hören?

Jellina: Ich habe vor allem viele Fans in den sozialen Netzwerken. Auf Instagram habe ich 300 000 Follower, auf TikTok 400 000.

Schreiben Sie ihre Musik selbst?

Jellina: Teilweise, in Greven präsentiere ich zwei selbst geschriebene Songs, die anderen Stücke sind gecovert.

Wie sind Ihre weiteren Pläne?

Jellina: Ich möchte auf jeden Fall die Musik zu meinem Beruf machen und auf Dauer viel öfter auf der Bühne stehen – vielleicht auch noch einmal in Greven.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7479759?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker