Christian Kriegeskotte besucht das CMS-Wohnstift
Ein Kontaktort für die Bewohner des Viertels

Greven -

Die SPD-Spitze informierte sich im CMS-Heim, wie es dort mit der Isolation aussieht.

Samstag, 04.07.2020, 12:00 Uhr
Thomas Bockemühl (Kreistagskandidat der SPD), Dr. Christian Kriegeskotte (Bürgermeisterkandidat), Kristina Priem (CMS) und John Cyrannek (CMS)
Thomas Bockemühl (Kreistagskandidat der SPD), Dr. Christian Kriegeskotte (Bürgermeisterkandidat), Kristina Priem (CMS) und John Cyrannek (CMS) Foto: SPD

„Wie ist die Lage im CMS-Pflegeheim? Wie können wir Sie unterstützen, wenn ich Grevens neuer Bürgermeister werde?“ Fraktionsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat Dr. Christian Kriegeskotte, Stevens Gomes und Thomas Bockemühl – beide Kreistagskandidaten der SPD – sprechen mit Geschäftsführer John Cyrannek und der Pflegedienstleitung Kristina Priem die aktuellen Knackpunkte an.

Im separaten Besprechungszimmer des CMS-Pflegewohnstift an der Philipp-Manz-Straße wurde durch Kristina Priem zunächst das Hygienekonzept der Einrichtung erläutert, heißt es in einer Pressemitteilung. „Wir haben immer hohe Hygienestandards zu erfüllen, zu Beginn der Pandemie wurde das Hygienekonzept angepasst und deutlich umfangreicher. Alle Bewohner, Mitarbeiter und Angehörigen haben diese Maßnahmen unterstützt.“

Das Konzept beinhaltet, dass soziale Kontakte vermieden und nur mit Distanz stattfinden können. Deutlich wird Cyrannek, der den Betreuungskräften im Haus für die geleistete Arbeit der vergangenen Wochen und den Mehraufwand dankbar ist. Die Pflege- und Betreuungskräfte mussten die fehlenden sozialen Kontakte der Bewohner kompensieren und lebten in Sorge vor den Folgen einer Ansteckung.

Christian Kriegeskotte macht auf viele kleine Initiativen der SPD aufmerksam. „Für mich als Bürgermeisterkandidat ist es wichtig, dass wir da sind, wenn es Probleme, Wünsche und Ideen gibt. Sei es die geringe Zahl der Stellplätze vor dem Pflegeheim, der sichere Weg in die Innenstadt oder öffentliche Erholungsflächen vor der Tür. Hier haben wir uns immer als SPD eingebracht.“

„Mit der Schaffung des kleinen Parks vor dem CMS-Pflegeheim konnten wir beim Thema Erholungsflächen den ersten Schritt machen. Dieser dient als Kontaktort für die Bewohner des Heims und den Generationen im Wohnviertel,“ freut sich Kriegeskotte über die gelungene Umsetzung seiner Idee.

Die nächste Fläche wartet am nördlichen Ende des Wohngebiets. Mit dem von der SPD initiierten 40000 Quadratmeter großen Bürgerpark entsteht dort eine von den Bürgern im Rahmen des Grünkonzeptes mitgestaltete vielseitige Parkfläche von bedeutender Größe.“ „Hier werden die Angehörigen mit den Bewohnern ausgiebig die Natur genießen können. Erholungsflächen und Lebensqualität in den Stadtteilen schaffen, ist eine der wichtigen Aufgabe der nächsten Jahre,“ so Kriegeskotte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7479763?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker