Die zwei Berufungen des Christian Wegmann
Radsportprofi und Oberarzt: Das Glück ist mit den Fleißigen. . .

Greven -

Beruf und Berufung – beides passt bei Christian Wegmann gut zusammen. Der ehemalige Radprofi ist Oberarzt im Maria-Josef-Hospital. Und sieht seinen Job durchaus sportlich. Von Martin Weßeling
Freitag, 17.07.2020, 17:43 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 17.07.2020, 17:43 Uhr
Christian Wegmann, hier zusammen mit seinem Bruder Fabian, wirkte als Sportlicher Leiter im Team Gerolsteiner.
Christian Wegmann, hier zusammen mit seinem Bruder Fabian, wirkte als Sportlicher Leiter im Team Gerolsteiner. Foto: dpa
Eine zentrale Frage stellt sich die Menschheit schon, seit durchgesickert ist, dass sich mit einem entsprechend hellen Feuer auch größere Raubtiere abwehren lassen und Schiffe nicht in den Abgrund stürzen, wenn sie ans Ende der Welt gesegelt sind: Ist Erfolg reiner Zufall, oder lässt er sich planen? Christian Wegmann, ehemaliger Radrenn-Profi und nun Oberarzt in der Unfallchirurgie sowie Orthopädie im Maria-Josef-Hospital, hat diesbezüglich eine klare Meinung, die nicht für jeden eine gute Nachricht ist: „Man muss sich schon ein bisschen quälen können, um erfolgreich zu sein. Aber letztendlich ist es dann so, dass derjenige Glück hat, der auch fleißig ist.“ Diesen Nachweis hat Wegmann erbracht – früher im Sport und aktuell in seinem Beruf. Die Leidenschaft für hohe Geschwindigkeiten auf zwei dünnen Rädern wurde dem in Münster lebenden Wegmann quasi in die Wiege gelegt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7497868?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7497868?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker