Rathaus: Spontane Besuche sind nach wie vor nicht möglich
Bis zu 500 Termine pro Woche

Greven -

Im Rathaus wird gearbeitet. Das Bürgerbüro vergibt Termine.

Dienstag, 28.07.2020, 11:00 Uhr aktualisiert: 28.07.2020, 12:06 Uhr
Genau solche Ansammlungen will die Stadtverwaltung verhindern, deshalb darf das Rathaus nach wie vor nur nach Terminvereinbarung betreten werden.
Genau solche Ansammlungen will die Stadtverwaltung verhindern, deshalb darf das Rathaus nach wie vor nur nach Terminvereinbarung betreten werden. Foto: Jannis Beckermann

Apotheken und Lebensmittelläden hatten nie zu, der übrige Einzelhandel, das Gastgewerbe und weitere Branchen haben nach dem Lockdown nach und nach wieder den Betrieb aufgenommen.

Und die Stadtverwaltung? Noch ist das Rathaus für den normalen Kundenverkehr geschlossen, ohne Termin geht nichts. Der Eindruck, das im Rathaus mit gebremsten Schaum gearbeitet werde, stimme jedoch keinesfalls, betont Stadtpressesprecher Wolfgang Jung. „Grundsätzlich ist es so, dass die gesamte Verwaltung trotz eingeschränkter Zugangsmöglichkeiten zum Rathaus ganz normal arbeitet.“ Der einzige Unterschied im Vergleich zu Vor-Corona-Zeit sei, dass Bürger derzeit nur mit einem vorher telefonisch oder per Mail ausgemachten Termin ins Rathaus (und auch in die anderen Verwaltungsstellen) kommen.

„Der Eindruck eines ,geschlossenen Rathauses‘ täuscht also“, betont Jung. „Wir haben allein im Rathaus derzeit wöchentlich 400 bis 500 gebuchte Termine, zu denen Kund/innen vorbeikommen und in den von ihnen gewünschten Angelegenheiten persönlich beraten und bedient werden.“ Wer nur Gelbe Säcke brauche, bekomme die Rollen (auch ohne Termin) am Einlass ausgehändigt.

Angemeldete Bürger müssten sich nur kurz vor dem Termin an der Einlasskontrolle melden und würden im Haus dann dorthin geleitet, wo sie hinmüssen. Ein weiterer Beleg, dass die Arbeit läuft: Das Bürgerbüro vergebe Termine im Viertelstundentakt.

Für Terminabsprachen mit dem Bürgerbüro wurde die Sammeltelefonnummer  02571/920-500 eingerichtet. Es gibt, so Jung, „aber immer wieder Tageszeiten, zu denen diese Rufnummer schwer erreichbar ist, weil eben alle Mitarbeiter/innen im persönlichen Kundengespräch sind und schlicht und einfach nicht ans Telefon gehen können“. Dann empfehle es sich, die E-Mailadresse buergerbuero@stadt-greven.de zu nutzen, in der Mail ein Stichwort und eine Rückrufnummer anzugeben, dann erfolge eine Terminvereinbarung. „Nach übereinstimmenden Kundenrückmeldungen funktioniert das sehr gut“, bilanziert Jung. „Und grundsätzlich hat dieses Vorgehen auch einen großen Vorteil für die Kund/innen: Es gibt keine Wartezeiten mehr, sondern im Moment ausschließlich klar kalkulierbare Termine für jede/n Rathausbesucher/in. Wir wollen damit im Sinne des Infektionsschutzes erreichen, dass in den sonst ausgewiesenen Wartebereichen im Rathaus keine Menschenansammlungen entstehen. Und unnötigen Begegnungsverkehr wollen wir auch nach Möglichkeit vermeiden helfen“, führt der Pressesprecher aus.

Was im Moment nicht geht, sind ein spontaner Besuch im Rathaus, die Toilettennutzung „im Vorbeigehen“ oder die Nutzung des Rathausfoyers als Abkürzung.

Warum die Stadtverwaltung so vorgeht? Weil „durch die getroffenen Maßnahmen ein sehr guter Infektionsschutz gegeben ist“, so Jung – auch für die Bürger. Beschränkungen des Zugangs, sei es durch Terminvergabe oder die Festlegung einer festen Nutzerzahl für Gebäude, gebe es im übrigen nach wie vor in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens (Büros, Praxen, Friseure und andere körpernahe Dienstleistungen etc.), nicht nur in den Rathäusern. Aber eben auch da. „So wie bei uns in Greven wird es derzeit nach unseren Informationen in sämtlichen Rathäusern im Kreis gehandhabt.“

Wie lange dieser Ist-Zustand im Rathaus anhalten wird, ist noch nicht absehbar. Mögliche Lockerungen sollen nach Jungs Ausführungen möglichst kreisweit einheitlich passieren, dazu stimmen sich die Bürgermeister/innen ab. Die nächste kreisweite Bürgermeisterkonferenz findet am 1. September statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7511429?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker