Spendenaktion / Training mit Spielern der ersten Mannschaft
Sonnenblumen-Erlös für integrative Mannschaft

Greven -

Alle können kommen zur integrativen Mannschaft, Fußball verbindet und macht Spaß.

Dienstag, 04.08.2020, 10:02 Uhr aktualisiert: 06.08.2020, 09:31 Uhr
Die Sonnenblumen, die auf einem Feld am Deich wachsen, werden gegen eine Spende abgegeben, der Erlös geht an die integrative Fußballmannschaft.
Die Sonnenblumen, die auf einem Feld am Deich wachsen, werden gegen eine Spende abgegeben, der Erlös geht an die integrative Fußballmannschaft.

Fußball macht im Sommer wie im Winter Spaß und verbindet. Seit längerer Zeit treffen sich deshalb Kicker – Mädchen, Jungen, Männer, Frauen, mit und ohne Handicap – zum Fußball spielen. Organisiert wird dies von der Lebenshilfe in Kooperation mit dem SC Greven 09 und den Lebenshelfern vom Gymnasium Augustinianum.

Jeden Samstag von 11 bis 12.30 Uhr geht es in den Sommermonaten in der DW-Werbung Arena an der Schützenstraße und von Oktober bis März in der Ems-Sport-Arena an der Gutenbergstraße mit großer Begeisterung rund. Das Motto: „einfach Fußball spielen“.

Die Aktion „Sonnenblumen gegen eine Spende für die integrative Fußballmannschaft“ soll nun helfen, die Kosten für das Spielen möglichst gering zu halten.

Jonas Averbeck, Spieler der 09-Ersten, hat die Aktion im Namen der Ems-Sport-Arena ins Leben gerufen. Mit ein paar Mitspielern der 09-Ersten gesellte er sich am Samstag zum Training des integrativen Teams hinzu. Die Bezirksliga-Kicker zeigten Tricks mit dem Ball und hatten einige Tipps parat. Die Spielerinnen und Spieler des integrativen Teams waren stolz und dankbar für diese spontane Aktion der 09-Ersten und der Ems-Sport-Arena.

Das Sonnenblumenfeld befindet sich am Emsdeich zwischen dem Freibad und dem ehemaligen Anglerheim, direkt hinter dem Kunstrasenplatz des SC Greven 09. Die Blumen werden gegen eine Spende abgegeben, die der integrativen Mannschaft zugute kommt.

Für den 8. August ist das nächste Freundschaftsspiel der integrativen Fußballmannschaft angesetzt. Es geht zum Rückspiel zu Blau Weiß Aasee nach Münster.

Jede/r Interessierte, insbesondere mit Handicap, ist herzlich willkommen. Zum Training sollten Turn- oder Fußballschuhe mitgebracht werden, und schon kann es losgehen.

Für Fragen stehen Tom Berlage, Jana Oetker und Klaus Gellenbeck gerne zur Verfügung (Kontakt über die Lebenshilfe:  02571/ 58 84 80).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7520467?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker