Arbeiten haben begonnen
Versenkbare Poller in der Fußgängerzone

Greven -

Pkw und Lkw dürfen außerhalb der offiziellen Lieferzeiten nicht in die Fußgängerzone einfahren. Dieses wird jetzt verhindert durch versenkbare Poller.

Freitag, 14.08.2020, 11:30 Uhr aktualisiert: 17.08.2020, 10:14 Uhr
Der erste von sechs Pollern wird derzeit installiert.
Der erste von sechs Pollern wird derzeit installiert. Foto: Stadt Greven

An der oberen Marktstraße laufen die Arbeiten zum Einbau des ersten von sechs versenkbaren Pollern. Diese sollen verhindern, dass Pkw und Lkw außerhalb der offiziellen Lieferzeiten in die Fußgängerzone einfahren.

In den kommenden drei Monaten sollen an fünf weiteren Standorten Poller gesetzt werden: an der Barkenstraße auf dem Übergang zur Fußgängerzone Marktstraße, an der oberen Kirchstraße am Eingang zum Marktplatz, am Übergang von der Rathausstraße in die Marktstraße, am Anfang der Alten Münsterstraße, an der Fredenstiege bei der alten Post und auf Höhe des Restaurants Mezzomar. Während der offiziellen Anlieferzeit zwischen 8 und 11 Uhr können die Poller versenkt werden. Ab 11 Uhr werden sie dann hochgefahren. Damit soll der Aufenthalt in der Einkaufszone für Fußgänger angenehmer und sicherer werden. Jeder der Poller lässt sich auch per Handsender direkt ansteuern und versenken, so dass Rettungskräfte die Fußgängerzone immer befahren können. Induktionsschleifen ermöglichen dem Lieferverkehr, der nach 11 Uhr noch in der Fußgängerzone unterwegs ist, die Ausfahrt. Im Rahmen der Baumaßnahme werden auch etwa 80 neue Bügel-Fahrradständer in die Rand- und Eingangsbereiche der Fußgängerzone gesetzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7534455?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker