Corona-Bestimmungen
Auch Martinusmarkt fällt aus

Greven -

Auch das vierte und letzte Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag muss leider abgesagt werden.

Donnerstag, 03.09.2020, 15:05 Uhr aktualisiert: 03.09.2020, 17:24 Uhr
Viele werden sich über den Ausfall des Martinusmarktes ärgern. Allein, eine der Gänse kann aufatmen.
Viele werden sich über den Ausfall des Martinusmarktes ärgern. Allein, eine der Gänse kann aufatmen. Foto: Peter Beckmann

Nun trifft es auch den Martinusmarkt: Nach dem Grevener Frühling, dem Mai- und dem Cityfest müssen Greven Marketing und die Grevener Werbegemeinschaft auch das vierte und letzte Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag absagen.

Die Corona-Schutzbestimmungen erlauben bis zum 31. Dezember keine Großveranstaltungen. Die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln und die Nachverfolgbarkeit der Besucher lässt sich bei vielen tausend zu erwartenden Besuchern nicht gewährleisten.

Der Martinusmarkt, der traditionell Anfang November in Kooperation mit dem Landwirtschaftlichen Ortsverein Greven und weiteren Partnern wie der Forstbetriebsgemeinschaft und dem Hegering durchgeführt wird, lockte in den vergangenen 25 Jahren mit Gänsegatter, Gansversteigerung, Strohburg, rustikalem Ambiente, einem holländischen Markt und vielen spannenden und informativen Aktionen in die Grevener City.

Greven Marketing und die Grevener Werbegemeinschaft hoffen, die frequenzstarken und für Einzelhandel und Gastronomie immens wichtigen Veranstaltungen mit Verkaufsöffnung im kommenden Jahr unter günstigeren Voraussetzungen wieder durchführen zu können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7565077?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker