„Holzkunst“ Glaser
Das Geheimnis liegt im Holzaufbau

Greven -

Ein Grabmal aus Holz – schön anzuschauen, aber hält das dem Wetter stand? Tischlermeister Carsten Glaser schafft das. Seine hölzernen Grabmals sind allesamt Unikate.

Freitag, 18.09.2020, 11:59 Uhr aktualisiert: 18.09.2020, 12:50 Uhr
Carsten Glaser fertigt besondere Grabmale aus witterungsbeständigem und pflegeleichtem Holz an, die ganz persönlich auf den Verstorbenen und seine Vorlieben oder Hobbys zugeschnitten sind.
Carsten Glaser fertigt besondere Grabmale aus witterungsbeständigem und pflegeleichtem Holz an, die ganz persönlich auf den Verstorbenen und seine Vorlieben oder Hobbys zugeschnitten sind. Foto: Pia Weinekötter

Der Firmenname „Holzkunst“ trifft es genau. „Ich mache alles aus Holz – und da ist vieles möglich“, erklärt Carsten Glaser. „Was wir herstellen, ist keine Massenware von der Stange, sondern in der Regel ein handgefertigtes Unikat.“

Dabei hat der gebürtige Bielefelder erst eine ganz klassische berufliche Laufbahn absolviert: „Kaufmännische Lehre, Tischler-Lehre, Fachabitur und dann 20 Jahre als Tischlergeselle.“ Ein trauriger Anlass brachte ihn allerdings dazu, seine Karriere zu überdenken. „Mein Vater war Tischlermeister und als er 1999 starb, kam für mich natürlich kein anderes Material als Holz für sein Grabmal in Frage,“ erinnert sich der 56-Jährige. Ein hoher Anspruch, denn an dem Grabmal aus Holz sollte natürlich nicht der Zahn der Zeit nagen. Carsten Glaser experimentierte mit Holzmaterialien, verschiedenen Verarbeitungstechniken und Lacken, bis er ein Denkmal gestalten konnte, das zwar aus Holz war, aber trotzdem nicht verwitterte.

Und der Grabstein, Pardon, das Grabmal kam an – nicht nur in der Familie, sondern auch bei anderen. Anfragen häuften sich und der Gedanke zur Selbstständigkeit wuchs. Im Jahr 2000 war es dann soweit: Eine Halle mit Werkstatt am Eggenkamp bildete die Basis für „Glaser Holzkunst“. Für die Bekanntheit über heimische Grenzen hinaus sorgten Fachmesse-Besuche wie bei der BEFA (Bestattungs-Fachmesse) in Düsseldorf oder der Eternity in Köln.

Seine Idee zog Kreise. Viele interessierten sich für die Arbeit des Tischlers aus Greven, der den Witterungsprozess des Holzes aufhalten kann. „Das Geheimnis liegt im Holzaufbau und im Prozess der Beschichtung – und soll natürlich auch ein Geheimnis bleiben“, erklärt der Unternehmer mit einem Augenzwinkern. Mittlerweile hat er sein Vertriebsnetz ausgeweitet und hat Franchise-Nehmer zwischen Hamburg und Stuttgart sowie in den Niederlanden und Österreich.

Die eigene Internet-Seite mit entsprechender Suchmaschinenoptimierung trug besonders in den vergangenen Jahren zum Bekanntheitsgrad bei. „Rund 70 Prozent der Kontakte kommen übers Internet, wo wir auf unserer Website rund 200 verschiedene Grabmale anbieten.“

Dennoch ist es eher selten der Fall, dass ein Grabmal quasi nach Katalog bestellt wird. „Das ist ein langwieriger und oft sehr persönlicher Prozess mit vielen Gesprächen, damit ich mir ein besseres Bild vom Verstorbenen und seinen Vorlieben oder Hobbys machen kann“, umreißt der Künstler in Carsten Glaser die Vorgehensweise. So entsteht immer ein Unikat.

Und das hat aufgrund seiner hölzernen Beschaffenheit auch technische Vorteile: „Wenn es beispielsweise bei einem Familiengrab um die Nachbeschriftung geht, lässt sich ein Holz-Grabmal mit einem Gewicht von 15 bis 30 Kilogramm natürlich besser transportieren als ein Grabstein mit bis zu 300 oder 400 Kilogramm.“

Doch die Möglichkeiten aus witterungsbeständigem Holz ohne Wiederanstrich sind nicht auf Grabmale begrenzt. Heute fertigt der Holzwurm Glaser parallel zu den Grabmalen in seinem jetzigen Firmensitz an der Bövemannstraße gemeinsam mit familiärer Unterstützung seiner beiden Söhne und seinem Schwiegersohn vor allem ausgefallene Möbel, Terrassenböden, Pflanzgefäße, Pooleinfassungen mit hoher Rutschfestigkeit sowie individuell geplante Holz-Terrassendächer. „Gerade bei den Dächern legen wir viel Wert auf die optimal angepasste Lösung für den Hausbesitzer, optional mit Beschattung und seitlichen Glasschiebetüren.“ Glaser beherrscht die Holzkunst auch in diesen Bereichen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7590013?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker