Betretungsverbot
Edeka zeigt Grevener Schülern Rote Karte

Greven -

Ein Supermarkt sperrt Realschüler aus, weil sich einige von ihnen immer wieder daneben benehmen, klauen, pöbeln, Kunden verschrecken. Die Schulleitung unterstützt das Vorgehen. In zwei Monaten wird entschieden, wie es weiter geht. Von Peter Beckmann
Mittwoch, 30.09.2020, 19:30 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 30.09.2020, 19:30 Uhr
Der Edeka-Markt an der Grimmstraße ist für Schüler der AFR von 7 bis 14 Uhr tabu.
Der Edeka-Markt an der Grimmstraße ist für Schüler der AFR von 7 bis 14 Uhr tabu. Foto: Oliver Hengst
Es ist schon eine recht ungewöhnliche Maßnahme – die Maßnahme an sich und die Akteure, die dahinter stehen. Und sie gilt ab heute. Von 7 Uhr bis 14 Uhr dürfen die Schüler der Anne-Frank-Realschule den Edeka-Markt an der Grimmstraße nicht mehr betreten. Die Eltern wurden über diese Maßnahme in einem Elternbrief der Schulleitung informiert.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7610241?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker