Rechtsabbieger am Aldi-Markt
Behinderungen durch Asphaltierungsarbeiten

Greven -

Vom 15. bis zum 17. Oktober wird die neue Rechtsabbiegerspur vom Grevener Damm in die KvG-Straße asphaltiert.

Samstag, 10.10.2020, 21:32 Uhr aktualisiert: 15.10.2020, 10:12 Uhr
Rechtsabbieger am Aldi-Markt: Behinderungen durch Asphaltierungsarbeiten
Foto: Stadt Greven

Ab Donnerstag, 15. Oktober, wird die „Molkereikreuzung“ am Knotenpunkt Münsterdamm / Ibbenbürener Damm und Nordwalder Straße / Kardinal-von-Galen-Straße („Molkereikreuzung“) asphaltiert. Ein Teil des Verkehrs dort muss für die Zeit dieser Arbeiten umgeleitet werden.

Die Umleitung betrifft die Autofahrer, die aus Richtung Hallenbad kommend den Münsterdamm/Ibbenbürener Damm befahren und rechts in die Kardinal-von-Galen-Straße einbiegen wollen. Derzeit ist das über den frei abfließenden Rechtsabbieger vor der eigentlichen Kreuzung möglich. Während der Asphaltierungsarbeiten vom 15. bis 17. Oktober wird dieser Rechtsabbieger gesperrt. Stattdessen wird eine Umleitung eingerichtet, die vom „Hallenbadkreisel“ ab über die Rathausstraße, die Straße Hinter der Lake und geradeaus weiter durch die Martinistraße führt, die dort eigentlich Einbahnstraße ist und aus dieser Richtung normalerweise nicht befahren werden darf. Für die Zeit der abschließenden Asphaltarbeiten an der „Molkereikreuzung“ ist es also ausnahmsweise möglich, diesen Abschnitt der Martinistraße zur Kardinal-von-Galen Straße zu befahren und so zum Beispiel zum Hagebaumarkt und in die Philipp-Manz-Straße zu kommen. Am Montag, 19. Oktober wird die neugestaltete „Molkereikreuzung“ frühmorgens wieder für den kompletten Verkehr freigegeben. Dann werden Pkw und Lkw dort über eine eigene ampelgesteuerte Rechtsabbiegespur vom Münsterdamm in die Kardinal-von-Galen-Straße abbiegen können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7624716?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker