Aktion in den Wentruper Bergen
Kampf gegen die Brombeere – und für die Dünenkäfer

Greven -

Weg mit den Brombeeren – her mit den kleinen Käfern. Am kommenden Wochenende werden in den Wentruper Bergen unnütze Büsche ausgerissen.

Samstag, 17.10.2020, 06:07 Uhr aktualisiert: 17.10.2020, 06:10 Uhr
Aktion in den Wentruper Bergen: Kampf gegen die Brombeere – und für die Dünenkäfer
Foto: Birgitta Raulf

Im Herbst wird ausgerissen. Am Samstag (24. Oktober) geht der Kampf gegen die Brombeere in den Wentruper Bergen in eine neue Runde.

Naturschutzstiftung und Biologische Station Kreis Steinfurt halten dort seit einigen Jahren eine ehemals von Sturm Kyrill geschaffene Freifläche von unerwünschtem Brombeeraufwuchs frei, heißt es in einer Pressemitteilung.

Unterstützt werden sie dabei von freiwilligen Helfern aus Greven und Umgebung. Im Vorjahr waren es über 20 tatkräftige Frauen, Männer und Kinder, die den Brombeeren zu Leibe rückten.

Auch dieses Mal hoffen die Organisatoren auf viele Helfer, damit der Lebensraum für lichtliebende Pflanzen und Tiere wie Bergsandglöckchen, Sandlaufkäfer und Wildbienen erhalten bleibt.

Die Aktion dauert von 9 bis etwa 12 Uhr und findet natürlich unter Einhaltung der Corona-Regelungen statt. Handschuhe werden wie in jedem Jahr gestellt und dürfen anschließend mitgenommen werden.

Treffpunkt ist die alte Kläranlage in Greven (Am Diekpohl).

Damit für ausreichend Verpflegung gesorgt werden kann, wird bis Freitagmittag (23. Oktober) um Anmeldung gebeten:   05482/92910 (Biologische Station) oder   02551/691473 (Naturschutzstiftung), udo.schneiders@kreis-steinfurt.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7635766?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker