Werner Teupe ist vorsichtig
Der Nikolaus bleibt diesmal Zuhause

Greven -

Werner Teupe ist seit 56 Jahren der Nikolaus. Jetzt muss er pausieren – wegen Corona.

Dienstag, 03.11.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 05.11.2020, 16:50 Uhr
Der Nikolaus, das ist in Greven seit Jahrzehnten gleichbedeutend mit Werner Teupe.
Der Nikolaus, das ist in Greven seit Jahrzehnten gleichbedeutend mit Werner Teupe. Foto: Archiv

Zigtausend Hände hat der Nikolaus geschüttelt. Er hat Schulen besucht, Kindergärten und Seniorenheime. „Aber in diesem Jahr kann ich das auf keinen Fall machen“, sagt Werner Teupe (76), ehemaliger Eisenbahner, Ehrenvorsitzender von Frohsinn Ost und Grevens Dauer-Nikolaus, „auch nicht draußen.“

Corona bremst den Mann mit seinem großen weißen Bart aus. Den hat er sich am Theater in Münster für – damals – 350 Euro machen lassen. Jedes Jahr kommt der Wallebart nach den Feiertagen wieder zum Theater, um auf Vordermann gebracht zu werden. „Seit 56 Jahren“, sagt Teupe, „mache ich das schon.“ Diesmal bleibt der Bart in der Kiste.

Seine Nikolaus-Karriere fing 1965 bei der Bundeswehr in Rheine an. Im Offizierskasino überzeugte Teupe derart, dass er gleich auch für eine Benefiz-Veranstaltung der Amerikaner gebucht wurde. Mit Hubschrauber und Kutsche wurde er zum Einsatz zu einem Kinderheim in Sögel im Emsland transportiert. Das sind Ereignisse, die man nicht vergisst.

Jahrelang begleitete den heiligen Mann seine Frau Roswitha, die den Knecht Ruprecht spielte. Aus gesundheitlichen Gründen allerdings musste sie diese Aufgabe schon vor zwei Jahren aufgeben. Im vergangenen Jahr war daher eine Grundschullehrerin als Engel an der Seite des Nikolaus unterwegs.

„Viele Menschen fragen mich, ob ich nicht doch noch kommen kann“, sagt Teupe. Aber aus Vorsichtsgründen will er sich keinem Risiko aussetzen. In der Spitze hatte er in der Saison schon mal 35 Auftritte, darunter auch viele in Familien, die den Nikolaus eingeladen hatten. In den vergangenen Jahren hat er sein Pensum auf 15 Termine heruntergeschraubt. Insgesamt haben die Teupes mit ihren Nikolaus-Auftritten 11 000 Euro für die Aktion Lichtblicke gesammelt. Auch mit dieser Aktion muss in diesem Jahr eine Corona-Pause eingelegt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7660096?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker