Traditionsgaststätte kehrt zurück
Comeback für den „Hubertushof“

Reckenfeld -

Der ehemalige „Hubertushof“ an der Bundesstraße zwischen Greven und Emsdetten hat einen neuen Besitzer. Und der investiert. Unter anderem in einen neuen Biergarten. Dafür mussten nun uralte Eichen-Bäume weichen. Von Oliver Hengst
Dienstag, 03.11.2020, 18:12 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 03.11.2020, 18:12 Uhr
Derzeit laufen umfangreiche Sanierungsarbeiten. Die Investitionen dokumentieren die Zuversicht des neuen Besitzers.
Derzeit laufen umfangreiche Sanierungsarbeiten. Die Investitionen dokumentieren die Zuversicht des neuen Besitzers. Foto: Oliver Hengst
Der ehemalige „Hubertushof“ hat einen neuen Besitzer. Und er hat auch schon einen Mieter gefunden, der das Gebäude wieder als Gaststätte nutzt. Der neue, alte Name: „Hubertushof“. Geplant ist ein internationales Konzept. Neuer Eigentümer ist – übrigens schon seit dem 1. März – Rainer Lehringfeld, Steuerberater aus Münster.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7661722?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7661722?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker