Lady-Star-Gebäude wird abgerissen / Sahle Wohnen erweitert
       Gebäude für            weitere 150                  Büroplätze

Greven -

Sahle hofft, im Frühjahr des nächsten Jahres mit dem Neubau beginnen zu können. Investiert werden insgesamt rund 5,5 Millionen Euro. Von Peter Beckmann
Mittwoch, 04.11.2020, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 04.11.2020, 11:00 Uhr
Rechts das alte Gebäude der Schuhfabrik Ladystar, hinten der Gebäudekomplex des Immobilienunternehmens Sahle Wohnen, das nach dem Abriss der alten Fabrik erweitert werden soll
Rechts das alte Gebäude der Schuhfabrik Ladystar, hinten der Gebäudekomplex des Immobilienunternehmens Sahle Wohnen, das nach dem Abriss der alten Fabrik erweitert werden soll Foto: Peter Beckmann
Es war die Geschichte vom Schuhproduzenten zum Immobilien-Mogul. Eine Entwicklung, die fast zufällig passierte. Demnächst wird das, was aus der Schuhfabrikanten-Zeit noch übrig ist, verschwinden. Denn das alte Verwaltungsgebäude mit noch ein wenig angrenzender Produktionshalle müssen dem neuen Metier weichen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7662828?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7662828?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker