Renaturierung der Ems
Bald freie „Fahrt“ für alle Fische

Greven -

2,8 Millionen kostet die Renaturierung an dieser Stelle. Dafür werden gewaltige Erdhaufen aufgetürmt und Fischtreppen installiert. Von Peter Beckmann
Donnerstag, 05.11.2020, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 05.11.2020, 06:00 Uhr
Rechts fließt die Ems in ihrem alten Bett, links kann man die „Buhnen“ erkennen, die einen Höhenausgleich ohne Wehr ermöglichen sollen.
Rechts fließt die Ems in ihrem alten Bett, links kann man die „Buhnen“ erkennen, die einen Höhenausgleich ohne Wehr ermöglichen sollen. Foto: Wilfried Gerharz
Für einen Laien ist es das reinste Chaos. Und selbst für Dr. Hannes Schimmer von der Bezirksregierung Münster, der für die Renaturierungsmaßnahme zuständig ist, ist das alles nicht zu durchschauen. Trecker mit Dumper – so nennen sich die Anhänger – fahren hin und her, laden ihren Sand oder Mutterboden ab und an der nächsten Stelle wieder auf.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7663530?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7663530?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker