Besuche im MCH unter Auflagen möglich
Kleingruppen und Videotelefonie

Reckenfeld -

Im Matthias-Claudius-Haus versucht man, eine neuerliche Schließung für Besucher so lange wie möglich zu vermeiden. Denn Besuche sind für die Stimmung der Bewohner von großem Vorteil – aber auch für die Angehörigen, denen es schwer fiele, ihrer Liebsten längere Seite nicht sehen zu dürfen. Damit eine gefahrlose Begegnung möglich wird, gelten im Haus klare Regelen. Von Oliver Hengst
Freitag, 06.11.2020, 06:24 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 06.11.2020, 06:24 Uhr
Im Matthias-Claudius.Haus sind Besucher willkommnen - wenn sie sich an die Regeln halten. Ohne Maske geht natürlich nichts, wie Einrichtungsleiterin Iris Würthele erläutert. Für das „Besucher-Screening“ habe man eigens Studenten eingestellt.
Im Matthias-Claudius.Haus sind Besucher willkommnen - wenn sie sich an die Regeln halten. Ohne Maske geht natürlich nichts, wie Einrichtungsleiterin Iris Würthele erläutert. Für das „Besucher-Screening“ habe man eigens Studenten eingestellt. Foto: Oliver Hengst
Neuerliche Besuchsverbote in Pflegeheimen – im Matthias-Claudius-Haus versucht man dies zu vermeiden. „Wir versuchen, das Haus so lange wie möglich aufzuhalten, weil es den Bewohnern einfach gut tut“, sagt Einrichtungsleiterin Ines Würthele.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7665974?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7665974?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker