Über 100 Rathausmitarbeiter nach Hause geschickt
„Das Feedback ist uneingeschränkt positiv“

Greven -

Vergangenes Jahr hatte die Stadt ein Konzept für Heim-Arbeit erstellt. Dass es so schnell umgesetzt werden würden, daran hatte wohl keiner gedacht. Von Günter Benning
Samstag, 07.11.2020, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 07.11.2020, 06:00 Uhr
Nora Hegeman und Mario Huslage hatten das Home-Office-Projekt in der Stadtverwaltung gestartet. Als Corona kein Thema war.
Nora Hegeman und Mario Huslage hatten das Home-Office-Projekt in der Stadtverwaltung gestartet. Als Corona kein Thema war. Foto: bn
Als die Corona-Pandemie begann, mussten 100 Rathaus-Mitarbeiter zuhause bleiben. „Das hat sich bewährt“, sagt Mario Huslage im Rückblick, „das Feedback ist uneingeschränkt positiv.“ Im November letzten Jahres erst hatten Huslage und Nora Hegemann, für Organisationsfragen im Rathaus zuständig, ein Modell für das Arbeiten im Heim-Büro vorgestellt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7666954?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7666954?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker