Jugendamt hat neue Räume an der Kardinal von Galen-Straße bezogen
„Ein Gebäude, das zu uns passt“

Greven -

Am Eingang türmen sich noch die geleerten Umzugskartons. Auch wenn noch nicht alles fertig ist, so fühlen sich die rund 35 Mitarbeiter des Jugendamtes in ihrem neuen Domizil schon wohl. Weil das Gebäude viele Vorteile bietet. Von Oliver Hengst
Samstag, 07.11.2020, 12:13 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 07.11.2020, 12:13 Uhr
Endlich gibt es einen Empfang, besetzt mit Cordula Bröcker (sitzend). Das freut (von links) Stefan Holtkamp, Beate Tenhaken und Frank Hänel.
Endlich gibt es einen Empfang, besetzt mit Cordula Bröcker (sitzend). Das freut (von links) Stefan Holtkamp, Beate Tenhaken und Frank Hänel. Foto: Oliver Hengst
„Wir werden sportlich“, sagt Beate Tenhaken schmunzelnd. Dass das Jugendamt nun einige Meter weiter entfernt vom Rathaus residiert, hat positive Auswirkungen auf die Fitness. Man stoppe die Minuten, die man brauche, um Meetings in der Zentrale zu erreichen. Und die Schrittzähler einiger Mitarbeiter zeigen neue Rekordwerte an.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7666969?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7666969?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker