Zwischen Wahl und Ergebnis in den USA
Eine Grevenerin bei den Mormonen

Greven/Sain George, Utah -

Zwei Tage nach der US-Präsidentschaftswahl führt die gebürtige Grevenerin Judith Rognli ein Gespräch mit einer anderen Mutter, die ebenfalls in die USA ausgewandert ist. Ihre Perspektiven könnten unterschiedlicher kaum sein. Von Judith Rognli
Dienstag, 10.11.2020, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 10.11.2020, 06:00 Uhr
Judith Rognli ist gebürtige Grevenerin, hier mit ihrer Familie außerhalb von Saint George.
Judith Rognli ist gebürtige Grevenerin, hier mit ihrer Familie außerhalb von Saint George. Foto: Sarah Thomas.
Für einen Moment befanden wir uns in den USA in einem politischen Schwebezustand. Wir wissen, dass sich die Wahl extrem knapp entscheiden wird. Wenige Staaten arbeiten noch an der Auszählung der Stimmen. Das ‚Dazwischen‘ ermöglicht ein Gespräch ohne Hierarchisierung der politischen Lager in ,Gewinner´ und ,Verlierer‘.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7670408?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7670408?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker