CCFfL lädt zu einer Online-Sessionsranfahrt
Buur und Deern in Corona-Zeiten

Greven -

Karneval online – das Experiment startet am Freitag der Grevener Karnevalsclub CCFfL.

Donnerstag, 19.11.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 19.11.2020, 09:44 Uhr
Ein Bild aus Vor-Corona-Zeiten: Jecke CCFfLer bei der Sessionsranfahrt.
Ein Bild aus Vor-Corona-Zeiten: Jecke CCFfLer bei der Sessionsranfahrt. Foto: Jannis Beckermann

Wie kann man die Brauchtumspflege in Zeiten der Corona-Pandemie ein Stück weit am Leben halten? Diese Frage hat sich der Vorstand des Carneval Club Freunde fürs Leben (CCFfL) seit dem Ausbruch der Pandemie im Frühjahr gestellt.

Denn eines stand für die CCFfLer von Anfang an fest, man möchte am Karneval auch jetzt festhalten, heißt es in einer Pressemitteilung der geselligen Jecken.

Bei einem sind sich alle Verantwortlichen immer einig gewesen, es kann natürlich keinen Karneval geben, so wie man ihn bislang gefeiert haben. Zwischenzeitlich hatte man in den Reihen des CCFfL Konzepte erarbeitet, die mit entsprechendem Hygienekonzept auch Karnevalsveranstaltungen, oder eher kulturelle Veranstaltungen mit einem karnevalistischen Programm ermöglicht hätten.

Nun hat die zweite Welle der Pandemie mit dem momentanen Teil-Lock-Down wieder nach einem neuen Konzept verlangt. Aber, wenn man will, gibt es Mittel und Wege und sogar einen neuen Buur und eine neue Deern, die sich von einer Pandemie nicht abschrecken lassen, teilen die Jecken mit.

Beide hätten sich bereit erklärt, in dieser schwierigen Zeit vorneweg zu gehen und die Narren des CCFfL zu regieren und mit ihnen durch eine andere Form des Karnevals in dieser Session zu ziehen.

So lädt der CCFfL am morgigen Freitag alle jecken Grevener dazu ein, coronakonform aus dem eigenen Wohnzimmer heraus den Start in die neue Session beim 1. Online-Livestream zu feiern.

Start unter dem Sessionsmotto „Ein Stück Heimat“ ist pünktlich um 20.11 Uhr. Dann melden sich die Moderatoren des Abends auf YouTube und führen durch eine Onlinesitzung mit Live-Schaltungen zu Außenschauplätzen.

Jeder, der möchte kann dabei sein. Wer sich mit seinem Google Account bei YouTube anmeldet, kann sogar aktiv über den Chat mit den Moderatoren kommunizieren.

Ein Geheimnis wird an diesem Abend dann gelüftet, wer der neue Buur und wer die neue Deern des CCFfL sein wird.

 

Der Link zum 1. Online-Livestream lautet: http://live.CCFfL.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7684710?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker