Explosion am Grotenkamp
Wieder fliegt ein Automat in die Luft

Greven -

Erneut ist in Greven ein Zigarettenautomat gesprengt worden. Die Polizei will nun herausfinden. ob ein Zusammenhang zu einer ähnlichen Tat vor gut einer Woche in Reckenfeld besteht.

Montag, 25.01.2021, 15:02 Uhr aktualisiert: 26.01.2021, 10:08 Uhr
Ein Zigarettenautomat ist am Grotenkamp durch eine Explosion zerstört worden. Die Täter räumten den Automaten aus.
Ein Zigarettenautomat ist am Grotenkamp durch eine Explosion zerstört worden. Die Täter räumten den Automaten aus. Foto: Sven Thiele

Ein Zigarettenautomat ist in der Nacht zu Sonntag an der Ecke Grotenkamp/Hanseller Straße gesprengt worden. Das Gerät wurde durch die Explosion komplett zerstört. Die Polizei wurde von einem Zeugen über den Vorfall informiert. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 5000 Euro. Die Tat hat sich zwischen Mitternacht und 7.15 Uhr morgens ereignet.

Die Täter räumten den Automaten laut Polizeibericht leer. Lediglich ein paar Schachteln Zigaretten blieben liegen. Hinweise auf den oder die Täter gibt es bislang nicht.

Die Polizei bittet dringend um Hinweise von Zeugen:  02571/ 928 44 55.

Ob die Tat im Zusammenhang mit einem Vorfall vor gut einer Woche in Reckenfeld steht, „müssen die Ermittlungen zeigen“, sagte Polizeisprecherin Heike Piepel auf Anfrage. Aber natürlich habe man den Vorfall auf dem Schirm. „Die Ermittlungen konzentrieren sich auf die Frage, ob es einen Zusammenhang gibt.“ Seinerzeit war ein Zigarettenautomat am Pappelweg/Kiefernstraße gesprengt worden.

Mit Hilfe eines Hubschraubers waren zwei junge Männer in einem nahe gelegenen Waldstück aufgegriffen worden. Die 16- und 17-jährigen Emsdettener sind laut Piepel inzwischen wieder auf freiem Fuß. Die Polizei hatte nach der Festnahme in Reckenfeld mitgeteilt, dass die Beschuldigten möglicherweise für weitere – zum Teil versuchte – Sprengungen in Greven, Lengerich und Lienen in den vergangenen Wochen verantwortlich sind.

Zuletzt hat es nach Piepels Angaben etwa eine Handvoll ähnlicher Fälle im Kreisgebiet gegeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7783365?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker