Wie der Veranstaltungstechniker Rafael Brinkel umdenkt
Politiker schätzen seinen guten Ton

Greven -

Die Branche kriselt. Wer bisher bei großen Veranstaltungen für die Technik gesorgt hat, steht wegen Corona ohne Jobs da. Wie es trotzdem weitergeht, berichtet Rafael Brinkel. Von Sven Thiele
Montag, 01.02.2021, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.02.2021, 11:00 Uhr
Drei Fragezeichen – eine Veranstaltung in großer Halle. Das war vor Corona das Arbeitsfeld von Rafael Brinkel.
Drei Fragezeichen – eine Veranstaltung in großer Halle. Das war vor Corona das Arbeitsfeld von Rafael Brinkel.

Für sie spielt guter Ton, und das im wahrsten Sinne des Wortes, eine besondere Rolle. Wenn die drei Sprecher Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich mit ihrem Live-Programm und den Kult-Abenteuern der drei Fragezeichen unterwegs sind, steht wie bei den berühmten Detektiv-Abenteuern das Hörvergnügen im Mittelpunkt.

Der Mann, der bei den Tourneen für den guten Ton sorgt, kommt aus Greven. Rafael Brinkel, gelernter Veranstaltungstechniker und bis März vergangenen Jahres viel gefragter Tontechniker für Live-Events wie dem der Drei Fragezeichen, saß im vergangenen Frühjahr bereits auf gepackten Koffern. Bis ihn die Nachricht ereilte, dass der Auftakt für die Fragezeichen-Tournee verschoben werde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7793188?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7793188?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker