Anmeldezahlen für die weiterführenden Schulen
AFR luftig, Gymnasium übervoll

Greven -

177 Kinder sind für die fünften Klassen des Gymnasiums angemeldet worden. Dort stehen aktuell aber nur 150 Plätze zur Verfügung. Sollte es keinen sechszügigen Jahrgang geben, muss ein Auswahlverfahren her. AFR und Gesamtschule zählten deutlich weniger Anmeldungen. Von Oliver Hengst
Donnerstag, 25.02.2021, 06:27 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 25.02.2021, 06:27 Uhr
Die Anmeldungen an den weiterführenden Schulen sind sehr ungleich verteilt. Nun muss geklärt werden, wie damit umgegangen wird.
Die Anmeldungen an den weiterführenden Schulen sind sehr ungleich verteilt. Nun muss geklärt werden, wie damit umgegangen wird.
Weniger Anmeldungen als erhofft für die fünften Klassen an der Anne-Frank-Realschule und an der Nelson-Mandela-Gesamtschule, dafür sehr viele – nach jetzigem Stand zu viele – Anmeldungen am Gymnasium Augustinianum. Nun muss entschieden werden, wie die Stadt Greven als Schulträger damit umgeht. Mit den 86 Anmeldungen an seiner Schule ist Andreas Sornig, Leiter der Anne-Frank-Realschule, nicht zufrieden, daraus macht er keinen Hehl. „Das ist sehr unglücklich, genau wie im vergangenen Jahr“, sagt er. Denn die Anmeldezahlen der künftigen Fünfer laufen auf drei eher große Klassen hinaus. „Ich hätte gerne 100“, sagt Sornig, dann dürften vier Klassen gebildet werden. An der AFR ist Platz für bis zu 112 Fünftklässler, die Schule ist vierzügig ausgelegt. Vielleicht ändert sich an der Jahrgangsstärke noch etwas. Denkbar ist, dass einige jetzige Fünfer wiederholen, weil sie in der Coronazeit (zu) viel verpasst haben.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7836205?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7836205?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker