Start des Präsenzunterrichtes für die Abschlussklassen
Froh, wieder in der Schule zu sein

Greven -

Wer hätte das gedacht, dass Schüler mal froh darüber sein würden, in die Schule gehen zu dürfen? Genau das ist aber die Grundstimmung bei den meisten aus den Abschlussklassen, die seit Montag wieder Präsenzunterricht haben. Von Oliver Hengst
Mittwoch, 24.02.2021, 19:28 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 24.02.2021, 19:28 Uhr
Maskenpflicht auf dem Schulgelände – darüber musste in der Regel nicht diskutiert werden. Die Schüler halten sich diszipliniert an die Regeln.
Maskenpflicht auf dem Schulgelände – darüber musste in der Regel nicht diskutiert werden. Die Schüler halten sich diszipliniert an die Regeln. Foto: Matthias Balk/dpa
„Die Schüler lechzen nach Begegnung und danach, wieder Schule zu machen“, sagt Ingo Krimp­hoff. Der Leiter der Nelson-Mandela-Gesamtschule meint damit Schule, wie man sie von „früher“ kennt. Mit „richtigem“ Unterricht. Der ist am Montag auch für ältere Schüler der Abschlussklassen angelaufen. „Die Schüler der Q1 und Q2 sind in voller Stärke da und haben ganz regulär Unterricht nach Plan“, erläutert Krimphoff. Bei den 10ern setze man derzeit auf das Wechselmodell, mal sind die Schüler in der Schule, mal zuhause. Teilweise werden Kurse in der Oberstufe geteilt, wenn sie zu groß wären, um genügend Abstand untereinander halten zu können. „Die Kollgen pendeln dann zwischen den Räumen“, berichtet der Schulleiter. Gerade bei den älteren Schülern funktioniere das problemlos. In der Oberstufe ist es derzeit von Vorteil, dass die Q-Jahrgänge noch recht klein sind, zusammen etwa 100 Schüler.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7836210?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7836210?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker