FMO von der Pandemie gebeutelt
Kaum Passagiere, aber viele Flugbewegungen

Greven -

Der Februar dieses Jahres hat am FMO für einen Tiefpunkt gesorgt. Gerade einmal 42 abfliegende Passagiere konnten verbucht werden. Der Grund: natürlich Corona. Von Peter Beckmann
Samstag, 17.04.2021, 11:04 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 17.04.2021, 11:04 Uhr
Gähnende Leere im Terminal des Flughafens in der Hüttruper Heide. Das war an vielen Tagen während der Corona-Pandemie der Normalzustand.
Gähnende Leere im Terminal des Flughafens in der Hüttruper Heide. Das war an vielen Tagen während der Corona-Pandemie der Normalzustand. Foto: Peter Beckmann
Es gibt Nachrichten, die eigentlich niemanden erstaunen. Eine davon hat Anfang der Woche IT.NRW als statistisches Landesamt verbreitet: „NRW-Flughäfen: 93,0 Prozent weniger Passagiere im Februar 2021“, lautet der Titel dieser Meldung. Irgendwie klar. Denn im Februar 2020 war die Welt noch größtenteils in Ordnung. Corona gab es schon, aber kaum jemand wusste, was da noch kommt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7920002?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7920002?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker