Vierte Reinigungsstufe: Wissenschaftler bestätigen Erfolge
80 Prozent weniger Mikroplastik

Greven/Reckenfeld -

Die rund 4 Millionen Euro haben sich offenbar gelohnt. Die vierte Reinigungsstufe der Kläranlage hält mehr als 80 Prozent der im Wasser enthaltenen Mikroschadstoffe zurück. Von Oliver Hengst
Dienstag, 20.04.2021, 11:11 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 20.04.2021, 11:11 Uhr
Die vierte Reinigungsstufe der Kläranlage soll Mikroplastik und Medikamentenrückstände aus dem Abwasser herausfiltern – was auch klappt. Wissenschaftler bestätigen, dass mehr als 80 Prozent dieser Schadstoffe zurückgehalten werden.
Die vierte Reinigungsstufe der Kläranlage soll Mikroplastik und Medikamentenrückstände aus dem Abwasser herausfiltern – was auch klappt. Wissenschaftler bestätigen, dass mehr als 80 Prozent dieser Schadstoffe zurückgehalten werden. Foto: Stadt Greven
Die vierte Reinigungsstufe im Klärwerk zwischen Greven und Reckenfeld arbeitet – und sie arbeitet erfolgreich. Die wissenschaftliche Begleitung des Projektes bestätigt das. Denn inzwischen liegen erste Erkenntnisse vor. „Die ersten Ergebnisse sind als sehr positiv anzusehen“, sagte Klaus Rading (Geschäftsbereichsleiter Abwasser bei der Stadt) in der vergangenen Woche im Betriebsausschuss, wo die versammelten Lokalpolitiker die positive Nachricht zufrieden zur Kenntnis nahmen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7924272?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7924272?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker