Lutschen statt Nasebohren
Ab Mai Lolli-Tests an Grundschulen

Greven -

Selbsttests in Schulen sind inzwischen erprobt. Auch in den Grundschulen klappt die Handhabung, trotz anfänglicher Bedenken. Dennoch müssen sich Grundschulen nun nochmal auf ein neues Verfahren einstellen: Lolli-Tests. Von Oliver Hengst
Freitag, 30.04.2021, 13:04 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 30.04.2021, 13:04 Uhr
Schüler mit einem Corona-Test.
Schüler mit einem Corona-Test. Foto: IMAGO/Fleig
Seit kurzem gibt es Corona-Selbsttests auch in den Grundschulen. Und obwohl manche den Kleinen die Handhabung nicht zugetraut hatten, läuft es problemfrei. „Das geht erstaunlich gut“, berichtete nun Agnes Langenhoff im Schulausschuss. Die Leiterin der Martini-Grundschule sprach nicht nur für ihre, sondern stellvertretend für alle Grevener Schulen. Man könne an allen Schulen zweimal pro Woche testen, das Material sei da. Das gelte für die Grund- und die weiterführenden Schulen. Allein die interne Logistik bleibt an den Schulen hängen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7941960?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7941960?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker