Testen ab 5.30 Uhr – auch ohne Termin
Corona-Testzentrum bei Fiege

Reckenfeld -

Bei Fiege im Reckenfelder Gewerbegebiet gibt es nun eine Corona-Teststelle, geöffnet ab 5.30 Uhr morgens. Man kann Termine vereinbaren, sich aber auch unangemeldet testen lassen.

Samstag, 01.05.2021, 12:22 Uhr aktualisiert: 01.05.2021, 12:30 Uhr
Das Angebot richtet sich an Fiege-Mitarbeiter, Anwohner und Unternehmen aus dem Umfeld.
Das Angebot richtet sich an Fiege-Mitarbeiter, Anwohner und Unternehmen aus dem Umfeld. Foto: dpa

Der deutschlandweit tätige Betreiber von Corona-Testzentren „Kloepfel Operations GmbH“ hat ein Testzentrum bei Fiege Logistik an der Carl-Benz-Straße 25 in Greven-Reckenfeld eröffnet. Neben den Mitarbeitern können sich auch Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort in Deutschland hier mindestens einmal in der Woche mit einem Schnelltest kostenlos testen lassen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Kloepel-Group hervor. Unterstützt wird Kloepfel Operations von der allgemeinmedizinischen Arztpraxis C2 Dr. Cakmak & Cakmak.

Das Testzentrum ist montags bis samstags von 5.30 bis 19 Uhr geöffnet. Sonntags ist das Testzentrum geschlossen. Wer sich testen lassen möchte, kann vorab unter www.c2testcenter.com einen Termin im Fünf-Minuten-Takt buchen oder auch ohne Termin vorbeikommen. Das Testangebot richtet sich zudem an die Anwohner sowie an die Unternehmen in der Region, die ihre Mitarbeiter testen lassen wollen.

Bei den Bürgertests werden sogenannte POC-Antigen-Schnelltests eingesetzt. Im Gegensatz zum PCR-Test wird dieser nicht im Labor, sondern direkt vor Ort ausgewertet.

Das Testverfahren dauert zwei Minuten. Um die Testergebnisse korrekt zuzuordnen, müssen sich die Testpersonen mit ihrem Personalausweis oder Führerschein ausweisen können. Nach dem Test verlässt die Testperson die Teststation und bekommt das Ergebnis etwa 15 Minuten danach per Mail und SMS.

Wird jemand positiv getestet, muss die Person einen PCR-Test durchführen lassen. Dies kann ebenfalls im hiesigen Testzentrum im Anschluss geschehen.

Das Ergebnis eines PCR-Tests erhalten die Betreiber des Testzentrums spätestens 24 Stunden später aus dem Labor. Die Kosten für diesen PCR-Test übernimmt bei einem Verdachtsfall die Krankenkasse. Handelt es sich um eine Urlaubsreise, muss der PCR-Test bezahlt werden.

Marc Kloepfel, Geschäftsführer von Kloepfel Operations, erklärt: „Wir haben Stand heute bundesweit rund 100 stationäre sowie mobile Teststationen und Laborkapazitäten, die flexibel und schnell zum Einsatz kommen. In zwei Wochen werden wir circa 200 Teststationen betreiben, hinzu kommen unsere flexiblen Corona-Mobile, welche wir in Industriegebieten,auf Großveranstaltungen oder in Innenstädten einsetzen“.

Das aktuell größte Projekt des Gemeinschaftsunternehmen von C2 Dr. Cakmak & Cakmak und Kloepfel Operations ist die Bundesgartenschau in Erfurt, wo täglich bis zu 10 000 Menschen getestet werden können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7943773?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Nachrichten-Ticker