Do., 11.05.2017

Horstmar Helfer stoßen an ihre Grenzen

Die Vertreter des TuS Germania Horstmar erläuterten den Mitgliedern der CDU Ihr Anliegen. Die Besucher sagten ihre Unterstützung zu.

Die Vertreter des TuS Germania Horstmar erläuterten den Mitgliedern der CDU Ihr Anliegen. Die Besucher sagten ihre Unterstützung zu.

Horstmar - 

Der Turn- und Sportverein Germania hat bei der Stadt Horstmar einen Antrag auf Förderung der Installation einer automatischen Beregnungsanlage für den Haupt-Naturrasenplatz im Stadion am Borghorster Weg gestellt. Die CDU-Fraktion und Bürgermeister Robert Wenking waren jetzt vor Ort, um sich ein Bild von der geplanten Baumaßnahme zu machen.

Der Turn- und Sportverein Germania hat bei der Stadt Horstmar einen Antrag auf Förderung der Installation einer automatischen Beregnungsanlage für den Haupt-Naturrasenplatz im Stadion am Borghorster Weg gestellt. Die CDU-Fraktion und Bürgermeister Robert Wenking waren jetzt vor Ort, um sich ein Bild von der geplanten Baumaßnahme zu machen. TuS-Vorsitzender Wilfried Fier, Kassierer Manfred Eppenhoff sowie der stellvertretende Vorsitzende des Sportfördervereins, Christoph Bröker, informierten die Teilnehmer über die beabsichtigten Vorhaben.

Bisher seien ehrenamtliche Mitglieder des TuS in den Sommermonaten mehrere Stunden wöchentlich mit der erforderlichen Bewässerung des Rasenplatzes beschäftigt gewesen. Die Wasserschläuche müssten mit erheblichem persönlichen Arbeitsaufwand neu positioniert werden.

Nach einhelliger Meinung der Vertreter des Sportvereins erreicht der diesbezügliche Aufwand der ehrenamtlich Tätigen die Grenze des Zumutbaren. Eine fest installierte Beregnungsanlage mit Steuerung soll Abhilfe schaffen. Die Arbeiten sollen nach der Spielzeit im Sommer 2018 durchgeführt werden. Der Sportverein sichert, wie in Horstmar und Leer üblich, die Erbringung von Eigenleistungen zu.

Fraktionsmitglieder und Bürgermeister halten diesen Wunsch für berechtigt und sinnvoll. „Das ehrenamtliche Engagement im Sport, insbesondere für die Jugend, müssen wir unterstützen“, lautete die einhellige Meinung. Die Besucher sprachen sich dafür aus, im Rahmen der Haushaltsplanberatungen für das Jahr 2018 entsprechende Mittel unter Berücksichtigung der zugesagten Eigenleistungen des Vereines bereitzustellen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4827179?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F